Cryengine diesmal wirklich mit Linux-Support?

Neuigkeiten zu Spiele

Moderator: Moderator

Cryengine diesmal wirklich mit Linux-Support?

Beitragvon ChemicalBrother » 15.01.2018, 23:23

Ich habe vor knapp 4 Jahren diese News hier geschrieben:

SuL-News über Cryengine

Aber irgendwie ist daraus nichts geworden. Es gab ein Cryengine-Spiel, das Linux kurz supported hat, aber dann wieder zurückgezogen hat (das Spiel heißt SNOW). Und aus dem Linux-Port zu Homefront - The Revolution wurde auch nichts.

Jetzt gibt Crytek in einem Interview aber bekannt, dass man nun am Linux-Support arbeitet. Wann der kommt und ob er wirklich kommt, muss man noch abwarten.

Zum Interview geht es hier hin:

Interview (und kurze Erwähnung vom Linux-Support)
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5123
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.19

Re: Cryengine diesmal wirklich mit Linux-Support?

Beitragvon crt0mega » 16.01.2018, 10:47

Naja, ich bin ja skeptisch, aber schön wäre es. Insbesondere auf Homefront - The Revolution habe ich mich gefreut, auch wenn der erste Teil ziemlich lame war. Vielleicht überlegt es sich Deep Silver jetzt noch mal, eine offizielle Absage gibt es meines Wissens nach ja noch nicht :D Nur nach einigen "Wir arbeiten daran" ein "Es gibt momentan keine Neuigkeiten" im Januar 2017.
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 645
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17


Zurück zu Spiele allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron