LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Hier kann jeder Benutzer sich kurz der Community vorstellen.

Moderator: Moderator

LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon Dream_Deceiver » 26.12.2010, 21:58

Hallo alle zusammen!

Ich gebe zu, die Überschrift ist etwas makaber / wine-feindlich, aber dies ist begründet. Ich arbeite (oder eher spiele) mit Wine seit einem guten Jahr.

Anfangs habe ich noch nicht gewusst, dass es so etwas wie "winetricks" gibt, konnte da aber unter Ubuntu 9.04 und Wine 0.9.X sämtliche Spiele installieren und war somit glücklich. Ich rede von Counter-Strike 1.5, 1.6, Source; Age Of Empires 1 + 2; Call Of Duty 1, 2, 4; Wolfenstein; Unreal Tournament... eben Spiele die man gerne auf LANs spielt :-)

Als ich aber mein Ubuntu neu aufsetzen musste (Systemcrash) fing der ganze Ärger an. Ich habe auf Ubuntu 9.10, 10.04 und jetzt auf 10.10 insgesamt an die 100 MAL (unübertrieben!!!) Wine neuinstallieren müssen. Sei es deswegen, weil Wine abgestürzt ist oder (und nun kommen wir zu meinen Lieblingsproblemen -.-) der Windows Installer bzw. das .NET Framework. Wie ich diese Programme doch hasse -.-

Ich habe wine IMMER korrekt installiert (Paketquellen), gehegt und gepflegt (Ccleaner) und darauf geachtet, dass bei Winetricks die Programme "in der richtigen Reihenfolge" installiert werden (vieles hängt ja voneinander ab und baut aufeinander auf). Sogar eine eigene NTFS-Spiele Partition hab ich meinem Wine spendiert - damit auch ja alles reibungslos funktioniert =( Ich habe meinen System32-Ordner mit diversen Dlls gefüttert damit wine endlich wieder den alten Glanz erreicht... Nach der Installation bzw auf Dauer half NICHTS :motz: :cursing:

Seit gut einem halben Jahr installiere und deinstalliere ich Wine. Zum Zocken komm ich gar nicht weil das Meiste schon WÄHREND der Installation crasht. Fehlermeldungen kenn ich mittlerweile auswendig -.- Mein Kind werde ich später mal "rm -rf ~/.wine" nennen...

Jetzt mal ohne Übertreibung. Ich bin mit meinem Latein am Ende :( Ich möchte endlich wieder mit Wine zocken können..

Gibt es hier so etwas wie ein "Wine-Rundum-Sorglos-Paket-fürs-Zocken"? Bzw. eine Anleitung wie ich mir das selber konfigurieren kann.

zum Beispiel:

1. wine 1.3 und pakete blablabla installieren
2. dotnet11; dotnet20; dotnetsp2 pakete installieren
3. danach msi2 installieren
4. erst dann directX installieren
5.für programm blablabla lieber mal ie6, ie7 vorher installieren.

ich kenne WineHQ.com, brauche demnach keine Anleitung welches Spiel welche Einstellungen braucht, sondern ich würde gerne wissen wie ich mir mein Grundsystem (Wine) einrichten muss, damit sich meine Spiele wohl fühlen und mich nicht mit Fehlermeldungen bewerfen^^So etwas in der Art vermisse ich.

Sozusagen ein HOW TO "Wine RICHTIG/PERFEKT für Spiele vorkonfigurieren - So fühlt sich Counter-Strike auch bei Ihnen zuhause!"

Noch paar Zusatzinfos:
-Ubuntu 10.10; 64bit
-Ich benutze Wine 1.3.10 (Quelle: http://ppa.launchpad.net/ubuntu-wine/ppa/ubuntu) Klar sollte man lieber wine 1.2 verwenden, aber ich hatte mit wine 1.2 nicht weniger Probleme...
-Nvidia 8600 GT (bald 9600 GT) --> ATI HD 4830 wollte nicht wirklich funktioneren -.-


Ich liebe mein hübsches Ubuntu und ich will Windows nur für Recording-Zwecke nutzen. Ich bin ein verbissener Bastler und demnach gebe ich nicht so schnell auf :wallbash: Ich hoffe ich finde hier Helfer! Lasst mich nicht hängen =(
Dream_Deceiver
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.12.2010, 20:55
Lizenz: GPL
Distribution: Ubuntu 10.10 (x64)

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon Dream_Deceiver » 26.12.2010, 22:37

Ach ja, könnt ihr "playonlinux" empfehlen?
Dream_Deceiver
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.12.2010, 20:55
Lizenz: GPL
Distribution: Ubuntu 10.10 (x64)

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon Matty265 » 26.12.2010, 22:47

playonlinux fand ich irgendwie nie besonders prickelnd, keine Ahnung, aber auch nie mit beschäftigt.
Also ich hatte auch immer Probleme damit, hab dann Crossover Games gekauft und seit meinem wechsel auf Arch Linux nutze ich wieder wine.
Weiß nich worans liegt, an wine, an Arch oder an wine in Arch, keine Ahnung. Meine Spiele (CSS, Half Life2, Portal, Insurgency) laufen wie geschmiert

grüße
Benutzeravatar
Matty265
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.01.2009, 13:54
Wohnort: Mönchengladbach
Lizenz: CC
Distribution: Arch

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon ChemicalBrother » 26.12.2010, 22:50

Dream_Deceiver hat geschrieben:Gibt es hier so etwas wie ein "Wine-Rundum-Sorglos-Paket-fürs-Zocken"? Bzw. eine Anleitung wie ich mir das selber konfigurieren kann.


Um es kurz zu machen: Nein, gibt es nicht. Das wäre dann auch nicht mehr nötig, weil wenn es so ein "Sorglos-Paket" geben würde, dann könnte man das einfach in Wine integrieren und hat dann seine Ruhe. Aber so einfach ist das nicht.

zum Beispiel:

1. wine 1.3 und pakete blablabla installieren
2. dotnet11; dotnet20; dotnetsp2 pakete installieren
3. danach msi2 installieren
4. erst dann directX installieren
5.für programm blablabla lieber mal ie6, ie7 vorher installieren.


Nun ja, mit dem Installieren von DirectX machst du dir bei manchen Spielen einiges kaputt, manche brauchen vcrun2005, manche vcrun2008, manche die oder die ddl, manche eine andere. Es gibt keine ultimative Konfiguration. Das einzige, was dir Ärger ersparen würde wäre, für jedes Spiel, dass eine wesentlich andere Konfiguration braucht, einen anderen WINEPREFIX zu nutzen.

Und was die "How Tos" angeht: Dafür haben wir unser Wiki. Das einzige, was da, zB. bei Counter-Strike (Source) fehlt, wäre eine aktuellere Anleitung. Und dann gibt es noch die WineHQ-AppDB.

Und nein, du solltest nicht eher Wine 1.2.1, sondern eher Wine 1.3.10 nutzen. 1.2.1 ist zwar als "stable" gekennzeichnet, aber bedeutet nur, dass sich an dem Code nicht mehr viel ändert. 1.3.10 ist für die meisten Spiele die bessere Wahl.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5250
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.9

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon Dream_Deceiver » 26.12.2010, 23:26

vielen Dank für die schnellen und ausführlichen antworten :-) Ich sehe schon in eurem forum komm ich mit wine vll weiter^^

@ chemical brother: mehrere WINEPREFIXIS schreit ja nach playonlinux. das programm legt doch auch für jedes installierte spiel ein eigenes prefix an oder? Ich kenne zwar das programm noch nicht besonders, aber vll könnte das abhilfe schaffen.

Grundsätzlich hab ich Wine immer so eingerichtet:

--- 1 ---
wine 1.3-gecko
wine 1.3-dev
winetricks
wine 1.3
ttf-symbol-replacement-wine
wisotool
shiki-wine-theme
gnome-exe-thumbnailer
gnome-wine-icon-theme installiert

--- 2 ---
Hab von diversen Seiten Dlls gesaugt und in system32 kopiert

--- 3 ---
Dotnet11
dotnet20
dotnet20sp2
dotnet30
mono26
mono28 installiert

--- 4 ---
Windows installer: msi2

--- 5 ---
Internet Explorer: ie6, ie7, ie8

--- 6 ---
DirectX Dlls von Winetricks:
d3dx9
d3dx9_26
d3dx9_28
d3dx9_31
d3dx9_35
d3dx9_36
d3dx9_42
d3dx10
d3dxof

Danach ne heruntergeladene "DirectX 10.exe" installiert

--- 7 ---
sonstiges...



Grundsätzliche Frage: Ist es ratsam sein Wine mit soviel wie möglich winetricks paketen zu füttern? bzw. mit Dlls von z.B www.dll-files.com ? Oder mal anderst gefragt: Könnten die Dlls eines Windows-System32-Ordners Wine in Sachen Performance/Kompatibilität verbessern?
Dream_Deceiver
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.12.2010, 20:55
Lizenz: GPL
Distribution: Ubuntu 10.10 (x64)

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon ChemicalBrother » 26.12.2010, 23:33

Dream_Deceiver hat geschrieben:Grundsätzliche Frage: Ist es ratsam sein Wine mit soviel wie möglich winetricks paketen zu füttern?


Nein. Hab ja bereits geschrieben, dass das die Spiele torpedieren kann.

Oder mal anderst gefragt: Könnten die Dlls eines Windows-System32-Ordners Wine in Sachen Performance/Kompatibilität verbessern?


Sie können sogar die Performance/Kompatibilität beeinträchtigen. Am besten ist es immer nur das zu installieren, was benötigt wird. Im Idealfall gar nichts.


Mal ne Frage: Wofür installierst du eigentlich wine-dev?
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5250
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.9

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon Dream_Deceiver » 26.12.2010, 23:40

hoppla,
Mal ne Frage: Wofür installierst du eigentlich wine-dev?


hoppla, da muss mir wohl beim letzten installieren ein Fehler unterlaufen sein :whistling:

ist nicht beabsichtigt gewesen
Dream_Deceiver
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.12.2010, 20:55
Lizenz: GPL
Distribution: Ubuntu 10.10 (x64)

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon NoXIII » 27.12.2010, 00:14

Ich benutze mittlerweile playonlinux für alle Spiele und Programme die ich brauche. Wine benutze ich eher um zu basteln. Bei bedarf kann man bei pol auch noch selbst Einstellungen anpassen und Spiele können sich nicht wie im oberen genanten Problem gegenseitig stören. Ich empfehle dir es einfach mal auszuprobieren, schaden kann es ja nicht.
Vor allem Steam lasse ich nur noch über pol laufen. Es sind einfach schon alle benötigten Konfigurationen eingerichtet die ich für alle Spiele brauche.
Benutzeravatar
NoXIII
 
Beiträge: 541
Registriert: 07.08.2008, 10:40
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Ubuntu 11.04

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon beko » 27.12.2010, 00:33

> Anfangs habe ich noch nicht gewusst, dass es so etwas wie "winetricks" gibt, [...]

Na offenbar hast du ja dann mindestens eine gute Anleitung gefunden. Das lässt hoffen.

> Ich habe auf Ubuntu 9.10, 10.04 und jetzt auf 10.10 insgesamt an die 100 MAL
> (unübertrieben!!!) Wine neuinstallieren müssen. Sei es deswegen, weil Wine
> abgestürzt ist oder (und nun kommen wir zu meinen Lieblingsproblemen -.-)
> der Windows Installer bzw. das .NET Framework. Wie ich diese
> Programme doch hasse -.-

Warum installierst du Wine neu? Bei Fehlern in deiner Konfiguration bringt es dir nichts das Programm neu zu installieren. Da hast du dir unübertrieben 100 MAL umsonst Arbeit gemacht.

> Ich habe wine IMMER korrekt installiert (Paketquellen), gehegt und gepflegt
> (Ccleaner) und darauf geachtet, dass bei Winetricks die Programme "in der
> richtigen Reihenfolge" installiert werden (vieles hängt ja voneinander ab und
> baut aufeinander auf). Sogar eine eigene NTFS-Spiele Partition hab ich
> meinem Wine spendiert - damit auch ja alles reibungslos funktioniert =( Ich

Das.. ist pervers. Extra.. also absichtlich.. auf NTFS? Mir fehlen.. die Worte. :no:

> habe meinen System32-Ordner mit diversen Dlls gefüttert damit wine endlich
> wieder den alten Glanz erreicht... Nach der Installation bzw auf Dauer half
> NICHTS :motz: :cursing:

Äh.. ja. Nachdem ich deine Liste flüchig gesehen habe, stellen sich mir auch die Nackenhaare auf. Warum installierst du tonnenweise native DLLs, die du vermutlich nicht einmal benötigst, und bestehst dann darauf, dass Wine, was nunmal mit seinen eigenen DLLs daher kommt, die aufeinander abgestimmt sind, nicht mehr funktioniert? Mit der Nummer schießt du dir auch ein Windows. Man überschreibt nicht einfach blindwütig eine Tonne systemfremder DLLs in den Systemordner - und genau das machst du da.

> Seit gut einem halben Jahr installiere und deinstalliere ich Wine. Zum Zocken
> komm ich gar nicht weil das Meiste schon WÄHREND der Installation crasht.
> Fehlermeldungen kenn ich mittlerweile auswendig -.-

Jetzt wäre es fast interessant geworden. Welche Fehlermeldungen wären denn das gewesen? "No space left on device" oder was?

> Mein Kind werde ich
> später mal "rm -rf ~/.wine" nennen...

Oh.. ich hoffe doch sehr, dass du dir selbst noch ein wenig Zeit gibt, bevor du deine Gene weiter verteilst. Dann besteht Hoffnung.

> ich kenne WineHQ.com, brauche demnach keine Anleitung welches Spiel welche
> Einstellungen braucht, sondern ich würde gerne wissen wie ich mir mein
> Grundsystem (Wine) einrichten muss, damit sich meine Spiele wohl fühlen und
> mich nicht mit Fehlermeldungen bewerfen^^So etwas in der Art vermisse ich.

So. Winehq reicht dir nicht. Dich interessieren keine Einstellungen sondern nur ein Grundsystem. Ok, ich verrate es dir:

Code: Alles auswählen
WINEPREFIX=/home/mutti/.counterstrike wine winecfg


Das wars. Wine ist fertig eingerichtet. Jetzt kannst du wieder mit den Einstellungen der Anleitungen zu einzelnen Spielen weitermachen. Auf diese Art wird einfach jedes Spiel in seine eigene "Bottle" (Wineprefix) gestopft, wo es dann Angst und Schrecken verteilen darf. Da werden dann nur die wirklich zwingend benötigten nativen DLLs reinkopiert. Das nimmt dir winetricks auch noch in komfortabel an. Da Downloads in ~/.winetricks gespeichert werden, muss man nicht mal lange auf den Download warten. So kommt sich nun auch nichts mehr in die Quere. Funktioniert eine "Bottle" nicht mehr, kippt man sie einfach weg. PlayOnLinux macht übrigens nicht viel mehr.

Sahnehäubchen gibt es dann unter http://wiki.winehq.org/UsefulRegistryKeys speziell unter Direct3D (wobei die meisten sinnigen Werte eh default sind).

> Sozusagen ein HOW TO "Wine RICHTIG/PERFEKT für Spiele vorkonfigurieren
> So fühlt sich Counter-Strike auch bei Ihnen zuhause!
"

1.) Bottle anlegen
2.) Guckst du http://appdb.winehq.org/objectManager.p ... nding=true und wiki.linuxgaming.de
3.) winetricks + howto von 2.) + kopfarbeit

Einfacher? Windows XP SP3 + AngstiVir und FeuerWand.
Du willst aber alles in ~/.wine? Dann leide weiter.

> -Ich benutze Wine 1.3.10 (Quelle: http://ppa.launchpad.net/ubuntu-wine/ppa/ubuntu) Klar sollte man
> lieber wine 1.2 verwenden, aber ich hatte mit wine 1.2 nicht weniger Probleme...

Und hier noch ein Augenöffner für dich: Du kannst sogar verschiedene Wine Versionen gleichzeitig installieren. Gerade ältere Spiele funktionieren oft auf älteren Wine Versionen besser. PlayOnLinux macht das sogar automatisch für dich - bleibt aber eine Sammlung stumpfer Installationsskripts. Wenn du allerdings den Entwicklerzweig nutzt, dann heul nicht wenns verreckt, sondern melde Bugs auf dem Bugtracker von Winehq.

> -Nvidia 8600 GT (bald 9600 GT) --> ATI HD 4830 wollte nicht wirklich funktioneren -.-

Korrekt. Vergiss ATI. Unter ATI erlebst du mit Wine immer mal wieder seltsame grafische Artefakte. Anhänger des ATI-Lagers werden natürlich dementieren und behaupten die OpenGL Implementation ihrer Treiber wäre besser. Ist mir die letzten 10 Jahre zumindest nie aufgefallen :frechzunge2: Natürlich sind auch die NVIDIA Treiber nicht ohne fehl, und unterm Strich wird das eine reine Pest oder Cholera Frage sein.

> Ich hoffe ich finde hier Helfer! Lasst mich nicht hängen =(

Gib dich nicht auf, lern HowTos lesen und gezielt zu fragen. Bisher hast du nur gejammert wie böse alles ist und was du bereits falsch gemacht hast.

Übrigens: Ich gebe zu, das hier ist etwas makaber / wine-feindlich, aber als "rundumsorglospaket" empfehle ich dir ernsthaft ein Windows XP. Da kannst du dich als "verbissener Bastler" auch austoben.

Rant Ende.

Willkommen auf dem Brett :nails:
Benutzeravatar
beko
 
Beiträge: 595
Registriert: 25.01.2008, 21:07
Lizenz: GPL

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon Matty265 » 27.12.2010, 00:57

Sollte ich mal Probleme mit Wine haben werd ich mit mal mit WINEPREFIX beschäftigen, danke ;)

Oh, ist ja in der Vorstellungsecke hier :whistling:

Willkommen an Board ;) :daumenhoch:
Benutzeravatar
Matty265
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.01.2009, 13:54
Wohnort: Mönchengladbach
Lizenz: CC
Distribution: Arch

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon Dream_Deceiver » 27.12.2010, 01:34

@beko

Das.. ist pervers. Extra.. also absichtlich.. auf NTFS? Mir fehlen.. die Worte. :no:


Versteh mich nicht falsch, lediglich eine partition für wine - Ubuntu rennt auf ext4 :P

Jetzt wäre es fast interessant geworden. Welche Fehlermeldungen wären denn das gewesen? "No space left on device" oder was?


Ha ha sehr witzig ^^ Die Fehlermeldungen basierten auf .net framework + windows installer (service) fehlern :(

Oh.. ich hoffe doch sehr, dass du dir selbst noch ein wenig Zeit gibt, bevor du deine Gene weiter verteilst. Dann besteht Hoffnung.


Hey!! :D

Einfacher? Windows XP SP3 + AngstiVir und FeuerWand. Du willst aber alles in ~/.wine? Dann leide weiter.


Dann leide ich lieber weiter :P Windows war ja der Grund warum ich zu Debian/Ubuntu gewechselt bin! ;)


Danke übrigens für deine ausführliche Antwort! Werd mal deine Tipps berücksichtigen und playonlinux ausprobieren.
Dankeschön an alle! Ihr habt mir sehr weiter geholfen =)
Dream_Deceiver
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.12.2010, 20:55
Lizenz: GPL
Distribution: Ubuntu 10.10 (x64)

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon Timberland » 27.12.2010, 13:51

Versuche lieber erst einmal ein wine ohne irgendwelche Installation über winetricks. Das sollte schon den Großteil deiner Fehler beseitigen und installiere dir nicht das nächste Tool, welches dein wine durcheinander bringen kann, wenn man nicht weiß was man tut.
Timberland
 
Beiträge: 462
Registriert: 06.11.2006, 17:11

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon ReCon » 27.12.2010, 16:35

Hallo erstmal und Willkommen im Forum,

ich weiß zwar nicht, wie du es bisher geschafft hast, deine Spiele, welche auf einer NTFS Partition liegen unter WINE richtig zum Laufen zu bewegen, aber meine bisherigen Erfahrungen sind und waren immer eindeutig:

WINE + NTFS Partition = ein absolutes "no-go"!

Der Linux NTFS Treiber (ntfs-3g) ist zwar in den letzten Jahren wirklich besser geworden, aber WINE kann aus unerklärlichen Gründen damit nicht richtig zusammenarbeiten und genauso ging es mir auch immer.
Versuch das ganze einfach mal unter einer ext Partition, am Besten deinem Homeverzeichnis.

Das wird schon ;)

Grüße
ReCon
Benutzeravatar
ReCon
 
Beiträge: 1273
Registriert: 23.06.2006, 22:02
Lizenz: GPL
Distribution: openSUSE 13.1
Kernelversion: 3.11.6-4-desktop

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon DawnCrow » 28.12.2010, 22:02

:no: ;(
Was geht ab?

Also erstmal: Müll dein Wine nicht so dermaßen zu! Da würd ich auch nicht mehr funktionieren. Wie schon gesagt wurde, einfach ein pures reines Wine nehmen und das nötigste (z.B. laut AppDB) installieren.

Desweiteren ein kleiner auszug aus der README:
Unterstützte Dateisysteme:
Wine sollte auf den meisten Dateisystemen laufen. Ein paar
Kompatibilitäts-Probleme wurden auch gemeldet beim Dateizugriff über Samba.
Weiterhin bietet NTFS nicht alle Dateisystemfunktionen, die von einigen
Programmen benötigt werden. Ein natives Linux Dateisystem wie ext3 wird
empfohlen.


ttf-symbol-replacement-wine: warum?
wisotool: warum?
shiki-wine-theme: hat garnix mit Wine zu tun!
gnome-wine-icon-theme installiert: hat garnix mit Wine zu tun!


Deine Schritte 2 bis 7 haste hoffentlich für die Zukunft abgehakt!


WINEPREFIX is all you need! da braucht kein mensch playonlinux, es sei denn er wills unbedingt klickibunti haben, dann versteh ichs ja sogar.

Übrigends ist Ubuntu 10.10 auch nicht mehr so die Winefreundlichste umgebung, ich empfehle 10.04 fürs erste.

Ich lege dir auch noch das FAQ nahe, fang mal mit http://wiki.winehq.org/FAQ#head-fbaa851 ... bc741260b2 sowie http://wiki.winehq.org/FAQ#head-bb6a7a9 ... 3e5217c3bf an...
BildBild

Linux: It is now safe to turn on your computer.
Benutzeravatar
DawnCrow
 
Beiträge: 327
Registriert: 28.02.2009, 17:05
Wohnort: Unterfranken
Lizenz: LGPL
Distribution: Ubuntu 11.04 64-Bit, Mint 14
Kernelversion: 3.5

Re: LinuxGaming.de als letzte Chance für Wine... Erwartungen

Beitragvon Dream_Deceiver » 29.12.2010, 14:56

@ DawnCrow:
Auch dir danke ich für deinen Tipp mit den Wineprefixes. Hab dazu aber noch eine Frage. Wenn ich es richtig verstanden habe, bekommt jedes Windows-Programm / Spiel ein "eigenes Wine" (Bottle) zugeordnet.

Bottle A --> Age Of Empires
Bottle B --> Counter-Strike
Bottle C --> Call Of Duty ...

Habe das auch soweit eingerichtet (Für jedes Spiel eine Bottle erstellt). Jetzt, da die Grundlage geschaffen ist, würde ich gerne die Spiele auch installieren. Und nun zu meiner Frage:

Wie mache ich Wine klar, dass z.B.: die Setup.exe von der Counter-Strike CD NUR von Wineprefix B (Bottle B) installiert und ausgeführt wird? Ich hoffe du verstehst meine Frage^^ Ich bräuchte quasi einen Befehl, mit dem ich eine Setup.exe mit der gewünschten Bottle ausführen und installieren kann. Sonst würden die Programme ja wieder nur vom selben Wineprefix ausgeführt werden und es kämen wieder dutzende Spiele nur auf ein Wineprefix, während die anderen Bottles leer blieben.

Kann mir jemand diese Frage beantworten?

Ach ja, ich glaube folgendes hat Verwirrung hervorgerufen:

"Sogar eine eigene NTFS-Spiele Partition hab ich meinem Wine spendiert - damit auch ja alles reibungslos funktioniert =( "


Das bedeutet dass lediglich alle Programme / Spiele auf einer NTFS Partition installiert wurden - WINE selbst liegt noch im ext4-Home-Verzeichnis. Ich dachte mir, dass NTFS vll den Wineprogrammen entgegen kommt, aber dem ist ja anscheinend nicht so...
Dream_Deceiver
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.12.2010, 20:55
Lizenz: GPL
Distribution: Ubuntu 10.10 (x64)

Nächste

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron