Warcraft 3 TFT CD-Fehler

Alles rund um WINE, Cedega & CrossOver Games

Moderator: Moderator

Warcraft 3 TFT CD-Fehler

Beitragvon Rondalis » 01.11.2009, 11:47

hi erstmal,
Ich habe Warcraft 3 The Frozen Throne auf Ubuntu 9.10 installiert. Alles ging einwandfrei, ausser das Spiel zu starten. Ich habe mir schon gedanken gemacht, das es eventuell der Grafikkartentreiber nicht zum laufen bringt. Allerdings ist dieser Fehler noch nicht aufgetreten. Es kommt folgender CD-Fehler:" Bitte vergewissern Sie sich, das ihre TFT-CD im CD-Laufwerk liegt, und klicken Sie dann auf Wiederholen."
Natürlich habe ich eine original CD, die in einem einwandfreien Zustand liegt. Ausserdem habe ich es auch mit dem No-CD Patch ausprobiert, allerdings kommt weiterhin der CD-Fehler.
Achso ja, bei Warcraft 2 das ich auch draufinstalliert habe, kommt meineswissens auch so ein CD-Fehler, obwohl es auch kurzzeitig ging.
Weitere Spiele wie Unreal Tournament 2004 und Call of Duty 2, die ohne CD laufen müssten, starten ebenfalls nicht. Kann es eventuell auch an dem Emulator (Wine) liegen? Ich habe die 1.1.32 - Version.
Desweiteren bin ich noch ein ziemlicher Anfänger in Linux der leider nicht gerade viel darüber weiß. Ich hoffe es gibt welche, die sich damit besser auskennen und mir bei meinen Problemen helfen kann.
Ich danke im Vorraus.
Rondalis
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.11.2009, 11:32

Beitragvon ChemicalBrother » 01.11.2009, 12:34

Das hier ist die Seite für WineHQ, bzw. die Seite, die Frozen Throne beschreibt --> hier klicken

Da steht geschrieben, dass du ins battle.net gehen sollst und dort auf die neueste Version von Warcraft 3 updaten sollst. Die soll mit einem automatischen NoCD-Patch kommen. Für den Fall, dass das nicht funktioniert, vermuten sie, dass es am Grafikkartentreiber liegt, der da mit dem Kopierschutz nicht so gut kann (und der Kopier- bzw. Abspielschutz ist das eigentliche Problem).

Ansonsten schonmal gut, dass du die aktuellste Wine-Version nutzt. Und... Wine ist kein Emulator. 8) (WINE = Wine Is Not an Emulator)
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5156
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.1

Beitragvon Rondalis » 01.11.2009, 12:46

danke für die info, also mein Problem mit dem Grafikkarten Treiber ist ebenso kompliziert, ich hab eine HIS ATI Radeon x1650 PRO ICEQ. der Name sagt ja schon alles ^^. So also ich gehe zum Grakatreiber auf die offiziele Homepage ( http://www.amd.de ) nunja, der link zu dem grakatreiber müsste der hier sein: http://support.amd.com/de/gpudownload/linux/Legacy/Pages/radeon_linux.aspx?type=2.4.1&product=2.4.1.3.9&lang=English /// Also hab ich gedownloaded. jetzt habe ich natürlich die gedownloadede Datei mit doppelklick öffnen wollen, allerdings zeigt sich keine reaktion. Die Datei hat auch die seltsame Endung .run was ich nicht weiß was das zu sagen hat. Wenn mir einer das mal erklären kann, wie ich die datei öffnen kann, wäre ich sehr dankbar.
Rondalis
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.11.2009, 11:32

Beitragvon ChemicalBrother » 01.11.2009, 13:54

In deinem Falle funktioniert deine Grafikkarte nicht mehr mit dem Treiber von Ati in Ubuntu 9.10 (und 9.04). Dir bleiben leider nur die freien Treiber und ich weiß nicht, ob die für Warcraft 3 reichen.

In unserem Wiki findest du etwas über die Grafikkartentreiberinstallation (siehe oben der Button "Wiki"). Ansonsten gibt es für Ubuntu-spezifische Fragen noch http://www.ubuntuusers.de (sehr empfehlenswert).
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5156
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.1

Beitragvon Rondalis » 01.11.2009, 14:29

dicki@dicki:~$ fglrxinfo
X Error of failed request: BadRequest (invalid request code or no such operation)
Major opcode of failed request: 135 (GLX)
Minor opcode of failed request: 19 (X_GLXQueryServerString)
Serial number of failed request: 16
Current serial number in output stream: 16

das hat sich durch den Konsolenbefehl ergeben, scheint nichts gutes zu heißen. Gibts nicht doch irgendwie eine möglichkeit den Grafikkartentreiber auf Ubuntu 9.10 zu installieren, weil ich hab kein bock wieder Windows auf meinem Rechner zu machen ^^
Habe nochmal die Treiber CD reingelegt, die Installationauswahl startet, allerdings, wenn man Treiber installieren drückt, zeigt sich keine Reaktion, ich habe auch mal andere Installationen ausprobiert (ATI Hydravision) diese hat sich allerdings installieren lassen. Ich habe es endlich hinbekommen das eine Fehlermeldung angezeigt wurde, allerdings wird dort beschrieben, es gibt einen Fehler in Wine, wir entschuldigen Sie für die unannehmlichkeiten...
Es könnte eventuell an Wine liegen.
Ok ich könnte den Treiber installieren, allerdings ist der setup abgebrochen worden, weil ich erst Administratorrechte brauch. Wie kann man sich als Administrator in linux einloggen?
Zuletzt geändert von Rondalis am 01.11.2009, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
Rondalis
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.11.2009, 11:32

Beitragvon ChemicalBrother » 01.11.2009, 16:09

[quote=Rondalis,index.php?page=Thread&postID=38704#post38704]Gibts nicht doch irgendwie eine möglichkeit den Grafikkartentreiber auf Ubuntu 9.10 zu installieren, weil ich hab kein bock wieder Windows auf meinem Rechner zu machen ^^[/quote]

Nein, es gibt definitiv keine Möglichkeit, den Treiber in 9.10 zum Laufen zu bringen. Das liegt am Treiber selbst, der deine Grafikkarte nicht mehr unterstützt. Es gibt nur noch Support für Grafikkarten ab HD 2xxx. Für Windows gibt es halt noch die Legacy-Treiber, ansonsten auch keinen vollen Support mehr für deine Karte.

Ich könnte dir auch sagen, wie man den Treiber mit Administratorrechten installieren kann, nur ist mit aller Wahrscheinlichkeit dein System danach zerschossen. Dir bleibt nichts anderes übrig, als auf den freien Treiber umzusteigen.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5156
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.1

Beitragvon Rondalis » 01.11.2009, 16:24

[quote=Chemical_Brother,index.php?page=Thread&postID=38705#post38705]Ich könnte dir auch sagen, wie man den Treiber mit Administratorrechten installieren kann, nur ist mit aller Wahrscheinlichkeit dein System danach zerschossen. Dir bleibt nichts anderes übrig, als auf den freien Treiber umzusteigen.[/quote]könntest du mir dies erklären, wie man es mit Administratorenrechten installieren kann, ich bin bereit dieses Risiko zu wagen. Egal was es dem System ausmachen würde.
Rondalis
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.11.2009, 11:32

Beitragvon ChemicalBrother » 01.11.2009, 16:55

Eigentlich wollte ich damit sagen, dass du dir nur das System zerschiessen kannst. Du kannst noch so viel probieren, es wird nicht funktionieren. Es geht einfach nicht. Nur mit den freien Treibern.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5156
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.1

Beitragvon Rondalis » 01.11.2009, 21:30

mhh, schade. Naja hab jetzt Windows + Linux, ich glaub Windows wird führend beim Spielen sein ^^ dummerweise hab ich nur 2000 da liegen. Also ich habe Ubuntu auf Windows dann nochmal neu draufinstalliert. Allerdings bin ich von Windows 2000 net so begeistert xD.
Rondalis
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.11.2009, 11:32

Beitragvon Dexter » 02.11.2009, 17:16

Rondalis, probier mal diese Anleitung zur Installation vom Radeon-Treiber: [url=http://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten/ATI/radeon]Radeon[/url]

Ob die 3D Unterstützung funktioniert kannst du mit folgendem Befehl überprüfen:
Code: Alles auswählen
glxinfo | grep rendering
Dexter
 
Beiträge: 46
Registriert: 03.10.2008, 09:18

Beitragvon Rondalis » 04.01.2010, 18:32

leider hab ich mich seit ein paar Wochen nichtmehr blicken lassen. Doch ich hab wieder bock auf linux. Dexter, ich habe den Befehl eingegeben und als antwort kommt "Yes" das heißt sie unterstützt 3D. Habe mit der Grafikkarte ja auch noch WOW Wotlk ziemlich ruckelfrei (Ausser Dalaran die Hauptstadt von der neuen Welt, Northrend) gespielt sogar ging es bei 25 Mann-raids.
So zum eigentlichen, habe mir mal Fedora draufgespielt. Weiß nichtmal welche Version. So ziemlich die neuste denke ich mal. Da kommt genau das gleiche.
gibts da vielleicht doch eine möglichkeit meine etwas ältere Graka zum laufen zu bringen?
Rondalis
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.11.2009, 11:32

Beitragvon haukew » 04.01.2010, 22:16

Ok - zweierlei

- Fedora ist eher was für Linux-Fortgeschrittene. Gute Anfängeridstros sind Ubuntu oder OpenSUSE. Siehe hier: http://www.golem.de/0912/71918.html

Zitat daraus (also von golem.de):

Das wichtigste Auswahlkriterium ist dabei gegenwärtig, ob eine Linux-Distribution auch mit der Hardware-Peripherie klarkommt. Hier punktet Ubuntu und dessen Derivat Linux Mint vor allen anderen, denn die Distributionen machen es auch Einsteigern leicht, Treiber nachzurüsten. Wer unter Linux Software entwickeln will, sollte sich Fedora ansehen, Opensource Puristen und Anwender, die ein stabiles System benötigen, sind mit Debian gut beraten. Opensuse und Mandriva bieten für Einsteiger und Fortgeschrittene gute Einsatzmöglichkeiten, dort ist der KDE-Desktop am besten integriert und die Konfigurationstools Yast respektive Mandriva Kontrollzentrum bieten angehenden Systemadminstratoren einen guten Einstiegspunkt.

- Thema Grafikkarten: Ich selbst habe keine ATI-Karte, habe also auch keine Informationen aus erster Hand, was den Linux-Support betrifft.
Aber ichlese Beiträge in diversen Linuxforen, und es ist oft so (meinem Eindruck nach), das die ATI-Probleme gegenüber denen der nvidia-Nutzer überwiegen.
Also - lange Rede, kurzer Sinn: WENN du irgendwo eine ältere nvidia-Karte rumliegen hast, nimm die. Vereinfacht vieles. WC3 ist jetzt ja nicht soo der Recourcenfresser...
[align=center][url=http://www.theageofsound.de]www.theageofsound.de[/url]
meine Band :)
[/align]
Benutzeravatar
haukew
 
Beiträge: 368
Registriert: 16.12.2006, 00:04
Wohnort: Hamburg
Lizenz: WTFPL
Distribution: Linux Mint 11 + KDE4
Kernelversion: apt-get dist-upgrade

Beitragvon Rondalis » 05.01.2010, 15:04

ahh dann muss ich nun also doch lieber Ubuntu draufmachen xD
Ich habe auch zufällig 2 Karten wo ich von meinen Brüdern "ausleihen" könnte und ausprobieren werde. Allerdings beschäftigt mich leider gerade wieder ein Hardware-Problem und zwar das Netzteil. Da der Lüfter dort gar nicht, bzw. schwach läuft. Aber das ist in einem anderen Forum. Werde aber mal den Versuch auf Ubuntu mit einer alten Nvidia Karte ausprobieren ;)
Rondalis
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.11.2009, 11:32

Beitragvon Rondalis » 09.01.2010, 20:37

so, habe es auch fedora geschafft in ein 3D Spiel zu kommen, das konnte ich vorher nicht. Problem damit gelöst. Allerdings kommt ein neues Problem auf und zwar folgendes: Es ist ein ruckeln im Abstand von etwa 5-10 Sekunden bis ein neues Bild kommt. Könnt ihr mir sagen, wie ich wine so einstelle, das es ruckelfrei geht? oder liegt das wieder an den Grakatreibern? ^^
Rondalis
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.11.2009, 11:32

Beitragvon ing0 » 09.01.2010, 21:17

Die neueste Version (Patch) zu Warcraft 3 braucht zum spielen keine CD mehr im Laufwerk haben, dies aber nur am Rande.

Zu deinem Problem, wie startest du das Spiel?
Denn, einige Anwendungen, darunter fällt auch WC3 TFT müssen mit dem -opengl anhängsel gestartet werden um optimal zu laufen.

Das sieht dann etwa so aus:
Code: Alles auswählen
wine /ordner/nocheiner/ordner\ mit\ leerzeichen/warcraft3/warcraft.exe -opengl



Viel Erfolg
Benutzeravatar
ing0
 
Beiträge: 1230
Registriert: 03.11.2006, 17:26
Wohnort: /home/ingo
Lizenz: GPL
Distribution: openSuse 12.3

Nächste

Zurück zu Spiele unter WINE, Cedega & CrossOver Games

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron