Raytracing und Wine/Proton

Alles rund um WINE, Cedega & CrossOver Games

Moderator: Moderator

Raytracing und Wine/Proton

Beitragvon NoXIII » 26.09.2021, 21:10

Hey,

ich habe noch immer die Hoffnung irgend wann mal eine bezahlbare neue Grafikkarte zubekommen. Auch wenn ich nicht glaube das es dieses Jahr noch passieren wird ;(
Trotzdem würde mich interessieren wie aktuell der stand ist bei Raytracing und Wine ist. Hat da jemand erfahungen? Geht das?
Nvidia hatte da ja schon einige Demos auch für Linux siehe quake RTX rausgegeben. Die meisten Spiele die mich aber interessieren sind aber leider nicht nativ vorhanden. z.B. Cyberpunk 2077.

Wenn ich das richtig gelesen habe, soll ja auch die Steam Deck ja auch Raytracing unterstützen. Auch wenn ich mir das noch nicht wirklich vorstellen kann.

Wäre schon nice :)
Benutzeravatar
NoXIII
 
Beiträge: 546
Registriert: 07.08.2008, 10:40
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Ubuntu 11.04

Re: Raytracing und Wine/Proton

Beitragvon ChemicalBrother » 27.09.2021, 10:11

Ich hatte letztens irgendwo was gelesen, dass initialier Raytracing-Support in Wine landet oder sowas, aber... weiß nicht mehr so genau. Ich achte mal in Zukunft darauf.

Edit: Das ist das hier wohl: https://github.com/HansKristian-Work/vk ... n/pull/566
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5276
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.9

Re: Raytracing und Wine/Proton

Beitragvon NoXIII » 29.09.2021, 23:29

ha cool. dann bin ich ja mal gespannt. das scheint ja schon gemerged zu sein.
mal schauen ob das raytracing auf der steam deck was taugt. dann probiere ich mal aus.
wer weiß wann ich mal ne neue bezahlbare rtx bekomme XD
Benutzeravatar
NoXIII
 
Beiträge: 546
Registriert: 07.08.2008, 10:40
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Ubuntu 11.04

Re: Raytracing und Wine/Proton

Beitragvon crt0mega » 06.10.2021, 21:45

Bei "Team Red" würde ich mir auch attraktivere Preise wünschen xD
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 724
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: Raytracing und Wine/Proton

Beitragvon NoXIII » 11.10.2021, 21:33

Tatsächlich würde ich auch zu AMD wechseln. Aber wie du schon schreibst sind die Preise nicht besser. Außerdem bin ich wegen verschiedenen Programmen leider an cuda und damit an NVIDIA gebunden. Meshroom z.B kann mit AMD laufen entfaltet sein Potential erst mit cuda. Das selbe ist meines wissens auch mit tensorflow. Ich werde wohl auf die RTX 40 ende nächsten Jahres warten müssen. Evtl beruhigt sich es dann wieder und NVIDIA packt da etwas mehr GRAM rein.
Benutzeravatar
NoXIII
 
Beiträge: 546
Registriert: 07.08.2008, 10:40
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Ubuntu 11.04

Re: Raytracing und Wine/Proton

Beitragvon crt0mega » 12.10.2021, 19:02

Immer diese proprietären Schnittstellen :rolleyes: Es ist zwar was in der Mache, um diesen umzäunten Garten eine Hintertür zu verschaffen, aber das wird dir sicherlich noch lange nicht weiterhelfen :S

Ich hab' gerade gesehen, Mesa RADV bekommt mit 21.3 Software-Raytracing für Pre-RDNA2-GPUs. Meine ollen Fiji, Polaris und Vega freuen sich ^^
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 724
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17


Zurück zu Spiele unter WINE, Cedega & CrossOver Games

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron