PlayOnLinux

Alles rund um WINE, Cedega & CrossOver Games

Moderator: Moderator

PlayOnLinux

Beitragvon Nexon » 04.05.2009, 03:15

Hallo,

Ich wollte mal ein Programm vorstellen, über das ich hier noch nichts gefunden habe, ich hoffe mal, das ich jetzt nichts alllgemein bekanntes veröffentliche. Das Ganze ist im Prinzip auch nur eine weitere GUI für Wine, allerdings kostenlos. Es hört auf den Namen PlayOnLinux und ist [url=http://www.playonlinux.com/en/]hier[/url] erhältlich.

Warum ich das ganze für Erwähnenswert halte? Das Programm verfolgt einen interessanten Ansatz: Es hat eine Datenbank mit einer gewissen Anzahl Spiele, in der man das gewünschte Auswählen und direkt installieren kann. Dabei wird ähnlich wie bei CXGames eine eigene Flasche (Ich hoffe das ist der richtige Ausdruck) für jedes Spiel erstellt, Dabei weiß PlayOnLinux für jedes Game in seiner Datenbank genau, welche Wine-Version die beste ist und was sonst noch zum zocken erforderlich ist, und installiert diese Dinge neben dem Spiel automatisch mit, das heißt also, wenn man sein gewünschtes Spiel in dieser Datenbank findet, kann man davon ausgehen, dass man es sehr einfach und schnell zum Laufen bekommt.

Einzige Ausnahme hierbei Steam, PlayOnLinux kommt nicht so richtig mit den gedownloadeten Spielen klar, meiner Erfahrung nach. Ansonsten finde ich POL aber sehr empfehlenswert, da es auch kostenlos ist, könnt ihr ja mal einen Blick drauf werfen ;-)

MfG
Nexon
 
Beiträge: 305
Registriert: 28.04.2009, 21:23
Distribution: Ubuntu

Beitragvon Cheeky@Boinc » 04.05.2009, 04:14

Doch :) PlayOnLinux kennen wir hier.
Ich empfehle aber wirklich wine ohne eine solche Gui zu benutzen.
Die Bedienung ist nicht schwer und wir helfen dabei. Vorallem sind fehler so einfacher zu identifizieren und man weiß/sieht was passiert, hat die volle Kontrolle.
Es ist gut solange es funktioniert. Aber es gibt wirklich viele grafische Oberflächen für Wine :)
PlayOnLinux ist da schon sehr weit vorne. Alternativ, und wenn man Wine unterstützen möchte, sollte man doch zu CrossOver / CrossOver Games greifen.
<3 SuL <3
Benutzeravatar
Cheeky@Boinc
 
Beiträge: 7387
Registriert: 28.06.2006, 14:19
Wohnort: Werther
Lizenz: GPL

Beitragvon Nexon » 04.05.2009, 12:30

Naja, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass manche Sachen, nämlich die unterstützten, unter PlayOnLinux besser laufen als unter Corssovergames, weil da direkt alles richtig konfiguriert wird ohne dass man irgendetwas machen muss, da man ja vorher das entsprechende Spiel ausgewählt hat...

Deswegen ist es für mich eben schon etwas mehr als "nur" eine grafische Oberfläche...Als Beispiel Trackmania Nations Forever, das hat unter Crossovergames nur Probleme gemacht, bei PlayOnLinux ging es direkt anstandslos ;-)

Ich benutze halt beides, also Crossovergames und PlayOnLinux, und nehme PlayOnLinux dann eben für die Spiele die es unterstützt...
Nexon
 
Beiträge: 305
Registriert: 28.04.2009, 21:23
Distribution: Ubuntu

Beitragvon ChemicalBrother » 04.05.2009, 14:20

Trackmania Nations Forever funktioniert bei mir in Wine auch anstandslos mit ein paar Kniffen, die alle im Wiki-Artikel stehen.

Der Vorteil: Du weißt, was du gemacht hast.

Ich weiß nicht genau, wie es bei PlayOnLinux genau läuft, aber wenn das alles so automatisiert abläuft, dann bekomme ich einen leichten Schauer. Der letzte automatisierte Dienst, der mir in den Sinn kommt, war Automatix und vor dem wurde dann überall gewarnt, weil er ein Sicherheitsrisiko darstellte.

Wenn es nachvollziehbar ist, was PlayOnLinux macht, okay. Ansonsten wäre ich vorsichtig.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5256
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.9

Beitragvon Nexon » 04.05.2009, 16:52

Zum ersten habe ich natürlich die Kniffe, die im Wiki stehen ausprobiert, und sie haben nicht geholfen, nach ner halben Stunde etwa wurde das Spiel instabil....

Und so genau weiß ich jetzt zugegebenermaßen nicht was das Ding macht - von Crossovergames z.B. weiß ich das aber auch nicht...

Außerdem denke ich als nicht Linux-Sicherheitsprofi, dass solange man keine unbekannten ausführbaren Dateien mit PlayOnLinux öffnet, nichts passieren kann...
Nexon
 
Beiträge: 305
Registriert: 28.04.2009, 21:23
Distribution: Ubuntu

Beitragvon PUNX69 » 04.05.2009, 17:00

Da sie alle programme ins $HOME installieren sind diese programme eigentlich unnütz, wenn man sich schon für unixsystem entscheidet sollte man auch der dateistruktur des systems folgen oder eben wieder zurück zu windows wechseln
PUNX69
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.07.2008, 19:22

Beitragvon Cheeky@Boinc » 04.05.2009, 19:13

Also nur weil ich vieles gerne im Home habe sollte ich lieber Windows nutzen?
Du hast dich mal wieder selbst übertroffen. Ich hab gedacht es geht nicht mehr schlimmer.
<3 SuL <3
Benutzeravatar
Cheeky@Boinc
 
Beiträge: 7387
Registriert: 28.06.2006, 14:19
Wohnort: Werther
Lizenz: GPL

Beitragvon PUNX69 » 04.05.2009, 19:31

[quote=Cheeky@Boinc,index.php?page=Thread&postID=35848#post35848]Also nur weil ich vieles gerne im Home habe sollte ich lieber Windows nutzen?
Du hast dich mal wieder selbst übertroffen. Ich hab gedacht es geht nicht mehr schlimmer.[/quote]

g danke für das kompliment, nee aber mal echt man kann windows-spiele auch sehr gut, im root-verzeichnis installieren und ausführen, das währe auch sicherlich ein wenig komplexer(berechtigungen, registry und und und) aber ich finde es eben schöner wenn mein windows programm unter linux wie ein Linuxprogramm läuft/sich so verhält

irgendwo muss man ja ein wenig provozieren(=, oder auch einfach seinen Arbeitsfrust ablsassen :P
PUNX69
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.07.2008, 19:22

Beitragvon Nexon » 04.05.2009, 19:38

Naja vor allem: Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wie diese Dateisystemstruktur überhaupt aussieht, hat mir nie jemand gesagt und bisher brauchte ich das auch nicht zu wissen...Ich hab mein Home als Ordner mit Schreibrechten für meine Daten, ich kann da ehrlich gesagt nicht schlimmes dran finden...

So toll finde ich persönlich die Linux Methode alles einfach irgendwohin ohne das man eine Möglichkeit hat das zu beeinflussen oder überhaupt nur mitgeteilt zu bekommen zu installieren gar nicht...

Und warum kompliziert wenn es auch einfach geht, ich meine jeder hat das Recht Linux zu nutzen, auch die die sich nicht so übertrieben gut damit auskennen und keine Lust haben sich erst mal ein Paar Wochen in den Spaß einzuarbeiten...

MfG
Nexon
 
Beiträge: 305
Registriert: 28.04.2009, 21:23
Distribution: Ubuntu

Beitragvon nasenbaer » 04.05.2009, 20:23

[quote=Nexon,index.php?page=Thread&postID=35850#post35850]
So toll finde ich persönlich die Linux Methode alles einfach irgendwohin ohne das man eine Möglichkeit hat das zu beeinflussen oder überhaupt nur mitgeteilt zu bekommen zu installieren gar nicht...[/quote]

Alles kommt dahin, wo es hingehört. Deine Platte ist also imo sinnvoll aufgeteilt. Näheres sagt das Internet:
http://www.tuxfiles.org/linuxhelp/linuxdir.html
http://wiki.ubuntuusers.de/Homeverzeichnis
http://wiki.ubuntuusers.de/Versteckte_Dateien
...

Viele Programme lassen dich aber via --prefix= ein Zielverzeichnis wählen... ;)
Benutzeravatar
nasenbaer
 
Beiträge: 190
Registriert: 16.11.2007, 20:27
Wohnort: localhost oder Flugplatz :D
Kernelversion: 2.6


Zurück zu Spiele unter WINE, Cedega & CrossOver Games

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron