DXVK - DirectX over Vulkan

Alles rund um WINE, Cedega & CrossOver Games

Moderator: Moderator

DXVK - DirectX over Vulkan

Beitragvon crt0mega » 21.01.2018, 23:29

Moin!

Hat sich eigentlich jemand DXVK schon mal näher angesehen? Ich habe gerade drüben bei GoL gesehen, dass damit inzwischen NieR:Automata laufen soll. Spannenderweise läuft es derzeit laut Wiki nur mit RADV o_O

Nachtrag #1:
Ich hab's gerade mal überflogen. Das Projekt besteht aus einem Satz DLLs, die man in seine Vulkan-Fähige Wine-Version einschleusen muss. Ich seh's mir mal genauer an, sobald der Punkt "Tessellation" von der Todo-Liste gestrichen wurde :D

Nachtrag #2:
Jaa. Ich sollte längst schlafen und konnte es trotzdem wieder nicht lassen. Ich habe ein paar D3D11-Spiele aus meiner Bibliothek angetestet. TES5SE rendert nicht mehr als ein bisschen GUI, Prey lädt sich tot, Lichdom: Battlemage crasht noch im ersten Intro-Video und Shadow Warrior 2 schießt letztendlich meine GPU ab. Way to go, aber ich habe in Zukunft mal ein Auge darauf.

Nachtrag #3:
Der Entwickler von DXVK hat sich zwischendurch gemeldet. Die Probleme sind größtenteils auf einen Bug in Mesa 17.3.3 zurückzuführen, daher warte ich mit weiteren Tests bis zum nächsten Bugfix-Release. Am 26. soll es soweit sein.

Das Github-Repo von DXVK befindet sich übrigens hier, wer so ungeduldig ist wie ich findet auf der Releases-Seite die fertigen DLLs, die man einfach im jeweiligen Wine-Prefix (Wine-Staging 2.21 wird empfohlen) austauschen bzw. per DLL-Redirect freischalten kann.
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 621
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: DXVK - DirectX over Vulkan

Beitragvon ChemicalBrother » 30.01.2018, 21:58

Bin mal gespannt und werde es vielleicht ausprobieren, wenn man nicht so viel rumfuddeln muss. Hab heute auf reddit gesehen, dass man damit auch GTA V zum Laufen bringen kann.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5086
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.17

Re: DXVK - DirectX over Vulkan

Beitragvon crt0mega » 16.04.2018, 13:06

Ich hab' die 0.42er-Version mal wieder mit ein paar Spielen getestet;
Dishonored 2 läuft, ich habe allerdings nur das Tutorial angetestet. Ein bisschen hakelig das Ganze, aber vlt. läuft es nach intensiveren Tests flüssiger, wenn erst mal alle möglichen Caches gefüllt sind :)
Skyrim Special Edition läuft, auf den ersten Blick auch butterweich. Mit WineD3D war es noch unspielbar, sowohl auf der RX580 als auf der Vega FE.
Prey via dxvk führt bei mir leider immer noch zu fiesen GPU-Lockups, Shadow Warrior 2 scheint immer noch Probleme mit der Darstellung des Bodens zu haben (spannenderweise besteht dieses Problem auch bei WineD3D), Lichdom: Battlemage lässt mich wundern, ob es nicht vielleicht ein Problem abseits von D3D11 gibt. Tests mit meinen Origin-Spielen (Battlefield 3, Medal Of Honor: Warfighter, NFSMW) stehen noch aus, aber die kann ich leider erst irgendwann im Laufe der Woche nachreichen.
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 621
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: DXVK - DirectX over Vulkan

Beitragvon ChemicalBrother » 02.05.2018, 22:20

Mit Wine 3.5 ist dxvk wohl wesentlich einfach zu installieren, zumindest in Arch Linux. Hab jetzt mal mit Wine-Staging 3.7 The Witcher 3 und Nier: Automata ausprobiert und bin so im Bereich von 30 - 40 fps und sieht ordentlich aus. Also Witcher 3 sagt zwar 30 - 40 fps, aber zwischendurch stockt es mal... Müsste mal endlich sowas wie Gallium_HUD geben.

Bei Nier: Automata braucht man dxvk wirklich, sonst sehen die Schatten echt nervig aus.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5086
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.17

Re: DXVK - DirectX over Vulkan

Beitragvon crt0mega » 03.05.2018, 18:50

ChemicalBrother hat geschrieben:Müsste mal endlich sowas wie Gallium_HUD geben.

DXVK bringt (wahrscheinlich aus genau diesen Gründen) ein HUD mit:
https://github.com/doitsujin/dxvk hat geschrieben:HUD

The DXVK_HUD environment variable controls a HUD which can display the framerate and some stat counters. It accepts a comma-separated list of the following options:

devinfo: Displays the name of the GPU and the driver version.
fps: Shows the current frame rate.
frametimes: Shows a frame time graph.
submissions: Shows the number of command buffers submitted per frame.
drawcalls: Shows the number of draw calls and render passes per frame.
pipelines: Shows the total number of graphics and compute pipelines.
memory: Shows the amount of device memory allocated and used.
Additionally, DXVK_HUD=1 has the same effect as DXVK_HUD=devinfo,fps.


Ansonsten bin ich auch positiv überrascht. Zwischendurch hatte ich Gelegenheit, Skyrim SE und Dishonored 2 damit erfolgreich zu testen.
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 621
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: DXVK - DirectX over Vulkan

Beitragvon ChemicalBrother » 03.05.2018, 19:33

Dachte mir schon, dass du sowas rauskramst. :P

Aber ich mache erstmal ein normales Video mir Nier: Automata ohne Benchmarks.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5086
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.17

Re: DXVK - DirectX over Vulkan

Beitragvon crt0mega » 03.05.2018, 19:49

:D

Ja, ich bin da irgendwie leicht durchschaubar ^^
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 621
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: DXVK - DirectX over Vulkan

Beitragvon ChemicalBrother » 08.05.2018, 14:06

So, mal ein Video wie es bei mir läuft: https://www.youtube.com/watch?v=nQhf9ooLKDk

Wobei Youtube mal wieder die Qualität des Videos verschlechtert hat... -_-

Ach ja, das Spiel ist eigentlich 1920x1200 auf 1920x1080 für das Video runterskaliert, deshalb die Balken an der Seite.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5086
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.17

Re: DXVK - DirectX over Vulkan

Beitragvon crt0mega » 08.05.2018, 21:52

ChemicalBrother hat geschrieben:So, mal ein Video wie es bei mir läuft: https://www.youtube.com/watch?v=nQhf9ooLKDk

Wobei Youtube mal wieder die Qualität des Videos verschlechtert hat... -_-

Ach ja, das Spiel ist eigentlich 1920x1200 auf 1920x1080 für das Video runterskaliert, deshalb die Balken an der Seite.

Das sieht aber schon mal echt ordentlich aus!

Die Frostbite-Engine will noch nicht so richtig mit DXVK. Medal of Honor: Warfighter ist absolut nicht spielbar und bei Battlefield 3 kommt man eigentlich nicht effektiv über die erste Mission hinweg. Leider habe ich ausgerechnet die Glitches im Mannschaftstransporter und im Zug nicht wirklich erwischt.
180508-213848.jpg

180508-214507.jpg

180508-214540.jpg

Noch übler sieht es aus, wenn "Temporales MSAA" oder wie auch immer das heißt aktiviert ist. Lieber FXAA, MLAA oder was auch immer die Spiele als Post-Processing-AA-Filter anbieten nutzen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 621
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17


Zurück zu Spiele unter WINE, Cedega & CrossOver Games

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron