Mac-Spiele auf Linux?

Hier kommt alles rein, was die restliche Software des Systems angeht.

Moderator: Moderator

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon LinuxDonald » 12.08.2010, 15:12

Bei sowas könnte man doch vielleicht z.b mit LGP zusammenarbeiten?
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon ChemicalBrother » 12.08.2010, 15:37

LinuxDonald hat geschrieben:Bei sowas könnte man doch vielleicht z.b mit LGP zusammenarbeiten?


Und wie soll diese Zusammenarbeit aussehen?
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5146
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.0

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon LinuxDonald » 12.08.2010, 16:09

Vielleicht durch ein Fond (oder wie das heißt).
Das wir in LGP investieren aber auch dann mit bestimmungsrecht habe was Portiert wird.

Bin bei solchen sachen keine experte...........
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon Brathering » 12.08.2010, 16:35

LinuxDonald hat geschrieben:Vielleicht durch ein Fond (oder wie das heißt).
Das wir in LGP investieren aber auch dann mit bestimmungsrecht habe was Portiert wird.

Bin bei solchen sachen keine experte...........

Im Prinzip wären das Aktien. Mit dem Unterschied, dass wir an dem Produkt und nicht an Rendite interessiert sind.
Benutzeravatar
Brathering
 
Beiträge: 79
Registriert: 21.10.2009, 21:13
Wohnort: Dithmarschen
Lizenz: CC
Distribution: Gentoo amd64
Kernelversion: 3.1.0

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon LinuxDonald » 12.08.2010, 16:49

Hm aber denke irgendwie wie was zusammen mit LGP und oder IxSoft zumachen (Vorbestell aktion) zu machen wäre das beste weil alles andere macht glaube ich keinen sinn. Weil wie ja schon gesagt wurde einen Komplett Linux Port machen zulassen + Lizenz kosten wäre einfach sau hoch.
Da wäre es dann doch besser Linux Porter zu unterstützen statt gar nichts zu machen.
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon sixsixfive » 12.08.2010, 23:39

LinuxDonald hat geschrieben:Linux Porter zu unterstützen statt gar nichts zu machen.


Gibt es noch andere als LGP? Du meinst doch nicht etwa RuneSoft? bei denen kaufe ich nie wieder etwas, erst das Theater mit Ankh und dann die anderen halbherzigen Portierungen
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 18:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon LinuxDonald » 13.08.2010, 00:44

RuneSoft ist fürn ARSCH.

Es gibt wirklich nur noch LGP und die sollte man unterstützen bevor es die auch nicht mehr gibt :(
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon ing0 » 13.08.2010, 18:55

Um nochmal auf das Thema der unterschiedlichen Distributionen zurück zu kommen, es mag ja stimmen das viele Windows Spiele auf Wine nicht auf jeder Distribution gleich gut funktionieren.
Aber Native Spiele, wie ETQW laufen auf jeder Distribution. Das Fundament ist schließlich immer das selbe, und die benötigten Pakete die das Spiel vorraus setzt liefert ebenfalls jede Distribution.

Für die Entwickler also "nicht der Rede wert" sie müssen halt andere Wege gehen um für Linux zu entwickeln.
Benutzeravatar
ing0
 
Beiträge: 1230
Registriert: 03.11.2006, 17:26
Wohnort: /home/ingo
Lizenz: GPL
Distribution: openSuse 12.3

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon sixsixfive » 14.08.2010, 09:48

ing0 hat geschrieben:Aber Native Spiele, wie ETQW laufen auf jeder Distribution.


Auch nicht war, da stellt sich immer die Frage wie lange, aber ja etqw und andere id sachen benötigen relativ wenige shared objects, gibt allerdings auch spiele die 10 oder mehr benutzen

ing0 hat geschrieben:Das Fundament ist schließlich immer das selbe, und die benötigten Pakete die das Spiel vorraus setzt liefert ebenfalls jede Distribution.


Is nur Scheiße wenn sich das "Fundament" mit der zeit ändert(siehe loki games, oder die Homeworld Source), gibt aber auch aktuelle Spiele die sich als Beispiel anführen lassen wie World of Goo welches unbedingt den Gnome-screensaver beim start beenden will, nur schlecht dass man den als KDE, Fluxbox, Xfce-User nicht installiert hat. Und das mit den Paketen stimmt auch nicht wirklich es gibt durchaus Distributionen die liefern nur dass nötigste
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 18:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon ing0 » 14.08.2010, 12:20

Auch nicht war, da stellt sich immer die Frage wie lange, aber ja etqw und andere id sachen benötigen relativ wenige shared objects, gibt allerdings auch spiele die 10 oder mehr benutzen


Ja, wo läufts denn nicht?



Is nur Scheiße wenn sich das "Fundament" mit der zeit ändert(siehe loki games, oder die Homeworld Source


Was hat das mit Fundament zu tun ?


Und das mit den Paketen stimmt auch nicht wirklich es gibt durchaus Distributionen die liefern nur dass nötigste


Ja sie liefern das nötigste, hab ich doch gesagt
Benutzeravatar
ing0
 
Beiträge: 1230
Registriert: 03.11.2006, 17:26
Wohnort: /home/ingo
Lizenz: GPL
Distribution: openSuse 12.3

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon Brathering » 14.08.2010, 15:09

sixsixfive hat geschrieben:
ing0 hat geschrieben:Aber Native Spiele, wie ETQW laufen auf jeder Distribution.


Auch nicht war, da stellt sich immer die Frage wie lange, aber ja etqw und andere id sachen benötigen relativ wenige shared objects, gibt allerdings auch spiele die 10 oder mehr benutzen

ing0 hat geschrieben:Das Fundament ist schließlich immer das selbe, und die benötigten Pakete die das Spiel vorraus setzt liefert ebenfalls jede Distribution.


Is nur Scheiße wenn sich das "Fundament" mit der zeit ändert(siehe loki games, oder die Homeworld Source), gibt aber auch aktuelle Spiele die sich als Beispiel anführen lassen wie World of Goo welches unbedingt den Gnome-screensaver beim start beenden will, nur schlecht dass man den als KDE, Fluxbox, Xfce-User nicht installiert hat. Und das mit den Paketen stimmt auch nicht wirklich es gibt durchaus Distributionen die liefern nur dass nötigste

Du denkst da an das Problem, ein dynamisches/fluides System mit statischer Software zu verbinden. Ich bin auch der Meinung, dass das nicht ideal ist. Gerade bei Systemen, die immer die neuesten Versionen bereitstellen, merkt man, wie oft Software aneinander angepasst werden muss. Ein binärer Datenklumpen ist nicht anpassbar und so muss das System immer nach unten kompatibel bleiben, was doch ein Nachteil der Windowswelt ist, den wir eigentlich vermeiden wollen.
Benutzeravatar
Brathering
 
Beiträge: 79
Registriert: 21.10.2009, 21:13
Wohnort: Dithmarschen
Lizenz: CC
Distribution: Gentoo amd64
Kernelversion: 3.1.0

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon sixsixfive » 14.08.2010, 19:22

ing0 hat geschrieben:Ja, wo läufts denn nicht?


Spiel mal ein paar ältere Spiele dann wirst Du schon sehen was ich meine

ing0 hat geschrieben:Was hat das mit Fundament zu tun?


Versuch doch mal den Homeworld Sourcecode mit einem neuen gcc oder mit einer neuen ffmpeg-version zu bauen

ing0 hat geschrieben:Ja sie liefern das nötigste, hab ich doch gesagt


Leg es nicht so aus wie Du es brauchst, Du sagtest dass jede Distribution die benötigten Pakete mit sich bringen würde worauf ich antwortete das es auch schmale Distributionen gibt die dies eben nicht tun oder veraltete/neuere Version anbieten

Als Beispiel:

World of Goo: nicht jede Distribution enthält Gnome
Homeworld: versuch doch einmal die vorkompilierte Binärdatei zu starten, falls sie überhaupt startet stürzt es dir spätestens beim ersten Video ab da ffmpeg sich seit Version 0.4 komplett verändert hat
Versuch mal ein älteres spiel welches SDL 1.1 verwendet zu starten sowas findest Du heutzutage in keiner Distribution mehr
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 18:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon ChemicalBrother » 14.08.2010, 19:43

sixsixfive hat geschrieben:World of Goo: nicht jede Distribution enthält Gnome


Wofür brauche ich als KDE-Nutzer denn Gnome, damit World of Goo bei mir läuft?

Und war Homeworld für Linux je in ner stabilen Phase?
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5146
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.0

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon sixsixfive » 14.08.2010, 19:57

Chemical_Brother hat geschrieben:Wofür brauche ich als KDE-Nutzer denn Gnome, damit World of Goo bei mir läuft?


http://www.google.de/search?hl=de&q=wor ... =&gs_rfai=

Chemical_Brother hat geschrieben:Und war Homeworld für Linux je in ner stabilen Phase?


nee aber das sind andere Fan-Portierungen auch nie, es ging jedenfalls mal und nun geht es nicht mehr
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 18:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: Mac-Spiele auf Linux?

Beitragvon ChemicalBrother » 14.08.2010, 20:23

sixsixfive hat geschrieben:
Chemical_Brother hat geschrieben:Wofür brauche ich als KDE-Nutzer denn Gnome, damit World of Goo bei mir läuft?


http://www.google.de/search?hl=de&q=wor ... =&gs_rfai=


Das war eine rhetorische Frage. Ich habe Gnome-Screensaver als KDE-Nutzer nicht installiert, und es läuft trotzdem. Dass World of Goo Probleme mit 64bit-Systemen hatte, war bekannt, sollte aber mit der Version 1.41 Geschichte sein. Hab das aber auch nicht mehr weiter verfolgt, ist jetzt auch schon ziemlich lange her.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5146
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.0

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstige Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste