Automounten von WIndows-Platten beim Start

Hier kommt alles rein, was die restliche Software des Systems angeht.

Moderator: Moderator

Automounten von WIndows-Platten beim Start

Beitragvon Nexon » 19.05.2009, 17:31

Hallo,

Ich möchte wie man oben sehen kann, beim Ubuntu-Systemstart automatisch meine zwei NTFS-Partitionen mounten lassen. Weiß jemand wie das geht?

MfG
Nexon
 
Beiträge: 305
Registriert: 28.04.2009, 21:23
Distribution: Ubuntu

Beitragvon DawnCrow » 19.05.2009, 17:46

könnte sein das das am einfachsten mit http://packages.ubuntu.com/jaunty/mountmanager zu machen ist.
einfach mal im synaptic installieren findet sich dann in System->Systemverwaltung->Mountmanager
BildBild

Linux: It is now safe to turn on your computer.
Benutzeravatar
DawnCrow
 
Beiträge: 327
Registriert: 28.02.2009, 17:05
Wohnort: Unterfranken
Lizenz: LGPL
Distribution: Ubuntu 11.04 64-Bit, Mint 14
Kernelversion: 3.5

Beitragvon Nexon » 19.05.2009, 17:53

Hab ich ausprobiert. aber das Mountmanagerfenster schließt sich direkt wieder...Keine Ahnung warum 8|
Nexon
 
Beiträge: 305
Registriert: 28.04.2009, 21:23
Distribution: Ubuntu

Beitragvon PUNX69 » 19.05.2009, 18:09

die beste lösung ist das ganze über hal mittels ntfs-3g & policitykit(bei exteren festplatten)

dazu einfach ntfs-3g & policitykit installieren

und in die /etc/PolicyKit/PolicyKit.conf noch zwischen die config tags

Code: Alles auswählen
<match action="org.freedesktop.hal.storage.mount-removable">
  <match user="$DU">
    <return result="yes"/>
  </match>
</match>

<match action="org.freedesktop.hal.storage.mount-fixed">
  <match user="$DU">
    <return result="yes"/>
  </match>
</match>


schreiben und dann nicht vergessen in der /etc/fstab das cd-laufwerk auszukommentieren

2te ältere metode(macht allerdings probleme wenn das laufwerk nicht fest eingebaut ist)

ntfs-3g installieren
mit fdisk -l den device namen auslesen zb /dev/sda2

Code: Alles auswählen
mkdir -p /media/ntfs


und an die fstab noch folgendes dranhängen

Code: Alles auswählen
/dev/sda2 /media/ntfs ntfs-3g defaults 0 0


bzw, wenn jeder darauf zugreifen will/soll

Code: Alles auswählen
/dev/sda2 /media/ntfs ntfs-3g defaults,umask=000 0 0
PUNX69
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.07.2008, 19:22

Beitragvon linopolus » 19.05.2009, 20:40

Manchmal frag ich mich echt, wozu es
1. Forensuche(ich denke da speziell an ubuntuusers.de)
2. Wikisuche(wie 1.)
3. Google gibt...

http://wiki.ubuntuusers.de/fstab
linopolus
 
Beiträge: 9
Registriert: 26.07.2008, 14:50
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Beitragvon Nexon » 19.05.2009, 23:29

Oh ich kenne durchaus Google und die Forensuche, habe da aber so nichts für mich brauchbares gefunden...

Und wenn ich im WIki suchen wollte, müsste ich schon wissen, dass die /etc/fstab fürs automounten zuständig ist, was bis vor 5 Minuten nicht der Fall war...

Und zu guter Ltzt: SIehe meine Signatur! :p
Nexon
 
Beiträge: 305
Registriert: 28.04.2009, 21:23
Distribution: Ubuntu

Beitragvon ChemicalBrother » 19.05.2009, 23:36

Der Beitrag von Punx69 deckt eigentlich schon alles ab (Methode HAL und Methode fstab). Das mit Hal + Policykit sollte aber in Ubuntu schon voreingestellt sein. Ein Klick auf die Nichteingebundene Festplatte sollte diese eigentlich schon einbinden (plus Passwortabfrage). Zumindest tut es das bei mir.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5238
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.9

Beitragvon Nexon » 20.05.2009, 09:26

Ja, bei mir auch....Das Ding ist nur, dass auf der einen Partition da meine komplette Musik ist und es nervt, jedesmal bevor man den Player startet die mounten zu müssen...
Nexon
 
Beiträge: 305
Registriert: 28.04.2009, 21:23
Distribution: Ubuntu


Zurück zu Sonstige Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron