[Vom Tisch] Torchlight für Linux

Hier könnt ihr Probleme, Anmerkungen, Infos, Beschreibungen,... zu nativen Linux-Games posten.

Moderator: Moderator

[Vom Tisch] Torchlight für Linux

Beitragvon crt0mega » 25.04.2016, 10:45

Ich habe da mal eine (hoffentlich triviale) Frage. Es gibt ja für den ersten Torchlight-Teil Linux-Binaries, die wohl vor einiger Zeit für Humble herausgebracht wurden. Kurze Zeit zuvor habe ich mir allerdings die Retail-Version im Laden gekauft, da waren natürlich nur Windows-Binaries dabei. Die laufen zwar an sich super mit Wine, aber ich bevorzuge trotzdem native Spiele (ach was.. xD).

Nun zu meiner Frage. Kann man die Linux-Binaries auch separat auftreiben? Früher war das ja an der Tagesordnung, als Linux-Ports noch Mangelware waren. UT 99-2004, NWN1, die ganzen ID-Spiele. Natürlich könnte ich das Spiel auch einfach für'n "Appel und'n Ei" im Humble Store erneut kaufen, aber wozu, wenn ich doch schon Geld für die Retail-Version ausgegeben habe...

Ich stelle die Frage noch parallel im GoL-Forum und per Mail an den Publisher von Torchlight (... Nordic Games?).

Vielen Dank schon mal!
Zuletzt geändert von crt0mega am 02.05.2016, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 708
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: Torchlight für Linux

Beitragvon ChemicalBrother » 25.04.2016, 17:13

Also wenn, dann solltest du dich in erster Linie an den Publisher wenden mit nem Foto von der Rechnung. Wenn er sehr nett ist, gibt er dir nen Humble... Key (?). Sofern die den Linux-Port in Auftrag gegeben haben.

Wenn du keinen Erfolg hast... Ach ne. Also sagen wir es anders. Hast du Torchlight II schon? Wenn nicht, dann kann ich es dir schenken. Vorraussetzung ist: Du nimmst den Humble Key (?) überhaupt an.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5238
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.9

Re: Torchlight für Linux

Beitragvon crt0mega » 25.04.2016, 17:39

'Nabend!

Ja, ich denke, über den Publisher ist's am elegantesten. Einen "Plan B" habe ich auch schon in der Tasche.

Den Kassenbon habe ich nicht mehr, aber es sollte ja noch genug andere Wege geben, die Echtheit des Datenträgers zu belegen.

Torchlight II habe ich schon, danke für das Angebot! :)
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 708
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: Torchlight für Linux

Beitragvon crt0mega » 02.05.2016, 15:23

So, hab's ausprobiert. Das Ergebnis war eine halb deutsche, halb englische Chimäre. Die Assets einfach auszutauschen, hat's auch nicht gebracht. Fun-Fact: Beim Programmieren hat vermutlich niemand darauf geachtet, sich konsequent an eine Schreibweise für Dateinamen zu halten → Stichwort: "Case sensitive". Wenn ich Zeit und Bock habe, setzte ich mich noch mal mit einer Bastelschere und einer Tube Superkleber daran und poste 'ne Anleitung, aber darauf wetten würde ich nicht xD
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 708
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17


Zurück zu Native Linux Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron