Suche Linux kompatibles Notebook (15")

Hier geht es um Hardware/Peripherie. Probleme, neue Treiber... werden hier diskutiert.

Moderator: Moderator

Re: Suche Linux kompatibles Notebook (15")

Beitragvon crt0mega » 17.10.2016, 16:15

Als ich noch kein Dauer-Linuxnutzer war, habe ich mir ein ASUS K73-T zugelegt. Inzwischen dominiert das Debian/unstable dort und Win7 führt ein Schattendasein auf der nachgerüsteten SSD. Zuletzt habe ich damit Deus Ex: Human Revolution angespielt (lief sogar einigermaßen), bei früheren Tests liefen Syndicate (2012) und Mass Effect 3 auch. Sogar Dragon Age: Origins lief mit relativ großzügigen Settings noch ziemlich flüssig¹. Der erstklassige Port von Borderlands 2 ist auch ein "Spaziergang im Park". Ich weiß gerade nur leider nicht, welchen OpenGL-Level die dedizierte GPU mit Mesa/r600 gerade bringt, bzw. ob sie Hard-FP64 mitbringt, oder später von Soft-FP64 profitiert. Egal, nicht so wichtig. Das Modell kann man inzwischen eh nicht mehr kaufen.

Kurz: Ich würde mich beim nächsten Notebook ebenfalls wieder für eine AMD/AMD-Lösung entscheiden, insbesondere wenn Zen hält, was es verspricht. Auch die Polaris-basierten GPUs, die wir hoffentlich bald in Notebooks sehen, dürften eine angemessene Leistung mit Mesa liefern. Als der OP das Thema vor über vier Jahren erstellt hat, sah das sicher noch anders aus.

Nachtrag: Gerade nachgesehen, die HD7670M (TURKS) hat keine Hardware-Unterstützung für FP64 und hängt daher auf OpenGL 3.3 fest.

___
¹: Die APU hat eine sehr geringe Single-Thread-Leistung bei 4x1500MHz. Die genannten Spiele profitieren daher IMHO sehr stark von Gallium-Nine.
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 677
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: Suche Linux kompatibles Notebook (15")

Beitragvon beko » 19.10.2016, 10:42

Ich lese was du sagst doch verstehe ich kein Wort davon :cursing:

Schätze ich bin endgültig ein filthy casual gamer geworden :rolleyes:
Benutzeravatar
beko
 
Beiträge: 596
Registriert: 25.01.2008, 21:07
Wohnort: Stuttgart
Lizenz: GPL

Re: Suche Linux kompatibles Notebook (15")

Beitragvon crt0mega » 19.10.2016, 12:40

Ich nehme an, du meinst die FP64-Geschichte – der Rest sind ja nur Hardware-Bezeichnungen. Bei FP64 geht es um 64-Bit-Gleitkommazahlen, die nur manche Karten direkt in der Hardware berechnen können. Die meisten Karten damals konnten das nicht, da hat der Treiber (bei mir: fglrx) das quasi hilfsweise bereitgestellt. Da Mesa das (noch) nicht kann und FP64 für einige OpenGL-4.x-Extensions Pflicht ist, kann meine Karte im Notebook offiziell nur OpenGL 3.3.
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 677
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: Suche Linux kompatibles Notebook (15")

Beitragvon Engel » 19.10.2016, 17:54

crt0mega hat geschrieben:Ich nehme an, du meinst die FP64-Geschichte – der Rest sind ja nur Hardware-Bezeichnungen. Bei FP64 geht es um 64-Bit-Gleitkommazahlen, die nur manche Karten direkt in der Hardware berechnen können. Die meisten Karten damals konnten das nicht, da hat der Treiber (bei mir: fglrx) das quasi hilfsweise bereitgestellt. Da Mesa das (noch) nicht kann und FP64 für einige OpenGL-4.x-Extensions Pflicht ist, kann meine Karte im Notebook offiziell nur OpenGL 3.3.



Diese Info hatte ich die ganze Zeit gesucht, danke!!! Jetzt weiß ich endlich warum meine Iris 5200 nur OpenGl 3.3 kann und warum bei OpenGL 4.0 unter FP64 (bei Intel) gen8+ steht.
Engel
 
Beiträge: 38
Registriert: 20.08.2007, 12:28
Lizenz: GPL
Distribution: Lubuntu
Kernelversion: =>Lubuntu Nightly

Re: Suche Linux kompatibles Notebook (15")

Beitragvon crt0mega » 19.10.2016, 18:56

Gern geschehen! Hier die letzte News, die ich zum Thema Software-FP64 finden konnte. Kurzfassung: Die Technik ist soweit fertig, die Bibliothek fast fertig und der Einzug in Mesa ist schon fast in Sicht. Was ich allerdings nicht weiß ist, ob i965 davon auch profitiert, oder es nur von Gallium-Treibern genutzt werden kann.
[align=center]There are two kinds of people in the world: Those who can extrapolate from incomplete data.[/align]
Benutzeravatar
crt0mega
 
Beiträge: 677
Registriert: 06.10.2014, 22:57
Lizenz: WTFPL
Distribution: debian/unstable
Kernelversion: 4.17

Re: Suche Linux kompatibles Notebook (15")

Beitragvon beko » 20.10.2016, 20:29

Danke für die Erklärungen. Jetzt habe ich es auch verstanden :)
Benutzeravatar
beko
 
Beiträge: 596
Registriert: 25.01.2008, 21:07
Wohnort: Stuttgart
Lizenz: GPL

Vorherige

Zurück zu Hardware/Peripherie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron