Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Hier geht es um Hardware/Peripherie. Probleme, neue Treiber... werden hier diskutiert.

Moderator: Moderator

Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon Matty265 » 18.08.2010, 22:21

Hey,
ich suche eine neue Platte für meinen HomeServer da die 5Jahre alte IDE platte zu fahren schon etwas "gewagt" ist :D
Folgendes sollte sie haben:

-mindestens 500GB
-SATA oder IDE
-Lange Laufzeit

Da der Server 24/7 läuft kann man sicher nicht jede Festplatte benutzen ohne das sie mir nach 2 Jahren durchdreht oder?

grüße
Benutzeravatar
Matty265
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.01.2009, 13:54
Wohnort: Mönchengladbach
Lizenz: CC
Distribution: Arch

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon LinuxDonald » 18.08.2010, 22:36

Naja es gibt ja Festplatten die sind extra für 24/7 gebaut. Bei Alternate z.b. steht das bei den Festplatten da.
Die haben auch eine längere Lebensdauer als normale was ja auch klar ist.
Und viel Teurer sind diese nicht.
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon datkev » 19.08.2010, 01:45

Ja, wenn dann würde ich zwei hiervon nehmen:

http://www.snogard.de/?artikelId=HD250GB-WD263

diese dann als Software Raid1 Verbund - oder bei einem vernünftigen Raidcontroller, HardwareRaid - und dann darf da auch mal eine von "abrauchen" ohne das dein System darunter leidet.

Kosten zwar etwas mehr als die normalen aber den Preis hat man in der Regel schnell wieder raus.

Ich persönlich würde da eher die Raptor Reihe von WD nehmen, da einfach schneller.
Suche einfach mal nach: VelociRaptor
Webspace bei https://www.wdl-bochum.de | Hardware von https://www.snogard.de | Linuxgaming @Facebook
Benutzeravatar
datkev
 
Beiträge: 738
Registriert: 19.09.2006, 15:22
Wohnort: Bochum
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Debian
Kernelversion: 3.x

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon Matty265 » 19.08.2010, 14:46

datkev hat geschrieben:Ja, wenn dann würde ich zwei hiervon nehmen:

http://www.snogard.de/?artikelId=HD250GB-WD263

diese dann als Software Raid1 Verbund - oder bei einem vernünftigen Raidcontroller, HardwareRaid - und dann darf da auch mal eine von "abrauchen" ohne das dein System darunter leidet.

Kosten zwar etwas mehr als die normalen aber den Preis hat man in der Regel schnell wieder raus.

Ich persönlich würde da eher die Raptor Reihe von WD nehmen, da einfach schneller.
Suche einfach mal nach: VelociRaptor

Vielen Dank dafür, aber ich muss gestehen das mir das einfach zu teuer ist und ich mir das nicht leisten kann
Ich dachte da für 500GB bis maximalst 60€? Bin ich zu naiv? :D
Benutzeravatar
Matty265
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.01.2009, 13:54
Wohnort: Mönchengladbach
Lizenz: CC
Distribution: Arch

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon datkev » 19.08.2010, 14:53

Ja, bist du wenn du auf Server bauen willst. Es gibt auch welche für 60 EUR, klar, aber nicht für 24/7 ausgelegt.
Du kannst allerdings auch ganz normale Platten einbauen. Nur lasse diese unbedingt dann als Raid1 laufen, da diese deutlich schneller den Geist aufgeben.

Habe gute Erfahrungen mit den Samsung Festplatten gemacht.

Hole Dir 1 oder 2 hiervon: http://www.snogard.de/?artikelId=HD500SAMIJ004 sollte dann für den Anfang passen.
Webspace bei https://www.wdl-bochum.de | Hardware von https://www.snogard.de | Linuxgaming @Facebook
Benutzeravatar
datkev
 
Beiträge: 738
Registriert: 19.09.2006, 15:22
Wohnort: Bochum
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Debian
Kernelversion: 3.x

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon phobeus » 19.08.2010, 15:45

Wollt ihr wirklich einer Privatperson empfehlen das Geld für teure Server-Platten rauszuschmeißen? Ich meine man sollte wirklich mal das Preis/Leistungsverhältnis ausrechnen und sich dann wirklich fragen, ob man das ganze braucht. Im Hochverfügbarkeitsbereichen hat so etwas durchaus seinen Sinn, allerdings im privaten Umfeld halte ich es nicht für empfehlenswert... und ich denke mein Kasten läuft seit rund 8 Jahren nahezu 24/7. Plattenausfälle hat es gegeben, allerdings meist reiner Verschleiß und 2 Jahre haben diese allesamt ausgehalten. Danach kriegt man für das Geld was man vorher in eine Serverplatte investiert hat, locker einen gleichwertigen Ersatz hinterher. Eine Datensicherung ersetzt das ganze ohnehin nie, da mechanische Teile stets ausfallen können. Hat man ein vernünftiges Sicherungskonzept, hat man so kaum Nachteile gegenüber einem höherwertigen Raid... aber ne ganze Menge Geld gespart. Just my six cents...
Benutzeravatar
phobeus
 
Beiträge: 67
Registriert: 16.11.2008, 12:58
Lizenz: GPL
Distribution: Fedora 13
Kernelversion: 2.6.34

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon datkev » 19.08.2010, 16:15

phobeus hat geschrieben:Wollt ihr wirklich einer Privatperson empfehlen das Geld für teure Server-Platten rauszuschmeißen?

Jap, vorallem da diese ja 10EUR mehr kosten, wollen wir ihn "arm" machen.
Bitte erst mal die Preise angucken bevor Du hier meckerst.

phobeus hat geschrieben:Ich meine man sollte wirklich mal das Preis/Leistungsverhältnis ausrechnen und sich dann wirklich fragen, ob man das ganze braucht.

Nun er schrieb Server 24/7.
Von daher waren die Empfehlungen schon recht gut.

phobeus hat geschrieben:Im Hochverfügbarkeitsbereichen hat so etwas durchaus seinen Sinn, allerdings im privaten Umfeld halte ich es nicht für empfehlenswert...

Im Hochverfügbarkeitsbereich kommen ganz andere Platten zum Einsatz, diese kosten mehr als nur 100EUR / Platte.

Den Rest spare ich mir nun.
Du solltest einfach mal gucken. Denke nicht das Empfehlungen ~45 - 60 EUR / Platte eine teure Empfehlung ist.
Folge demnächst einfach mal den Links und danach darfst du gerne von "Geld rausschmeißen" schreiben.

Bitte achte auch mal auf deine Schreibweise, der Text war nicht wirklich leicht zu lesen, da keine Zeilenumbrüche.
Ein Zeilenumbruch sollte nicht zu schwer sein.

Gruß,
datkev
Webspace bei https://www.wdl-bochum.de | Hardware von https://www.snogard.de | Linuxgaming @Facebook
Benutzeravatar
datkev
 
Beiträge: 738
Registriert: 19.09.2006, 15:22
Wohnort: Bochum
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Debian
Kernelversion: 3.x

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon sixsixfive » 19.08.2010, 17:42

Das beste für einen kleinen Homeserver ist eh nen Router mit Festplatte das zieht dann auch nur 15-20W was sich natürlich sehr positiv auf deine Stromrechnung auswirkt :)
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 18:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon datkev » 19.08.2010, 17:49

Jap, ne externe USB Platte dran und fertig. Denke nicht das du diese mit Gigabit vekabeln wirst? Wenn doch, wird USB HDD der Flaschenhals werden.
Je nachdem welchen Router du kaufst, kannst du da sogar nen vernünftiges BS drauf machen mit SSH, Apache, mySQL etc.. :)
Webspace bei https://www.wdl-bochum.de | Hardware von https://www.snogard.de | Linuxgaming @Facebook
Benutzeravatar
datkev
 
Beiträge: 738
Registriert: 19.09.2006, 15:22
Wohnort: Bochum
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Debian
Kernelversion: 3.x

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon sixsixfive » 19.08.2010, 18:00

datkev hat geschrieben:Wenn doch, wird USB HDD der Flaschenhals werden... ...Je nachdem welchen Router du kaufst...


Es ist halt immer eine Frage des Geldes und für was man es nutzen will :) Es gibt inzwischen sogar Router mit eingebauten Festplatten die laufen dann mit Linux oder ähnlichen Systemen.
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 18:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon Matty265 » 20.08.2010, 02:04

Ich benutze meinen Server hauptsächlich als Backup Lösung sowie zum MP3 Streamen. Ich denke auch an Videostreamen, aber das is immoment noch nich möglich (anderes thema).
Quasi ein kleines Eigenbau-NAS.
Ab und zu benutz ich auch dienste wie Torrentflux, aber eher seltener

Meint ihr es macht mehr Sinn ne externe Festplatte zu benutzen?
Benutzeravatar
Matty265
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.01.2009, 13:54
Wohnort: Mönchengladbach
Lizenz: CC
Distribution: Arch

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon LinuxDonald » 20.08.2010, 02:27

Nicht wenn sie über USB 2.0 läuft weil das ist langsam.....
Ich würde eher eine Interene Empfehlen oder eine für ESATA oder die wären Teurerer als eine 24/7 Platte.
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon Matty265 » 20.08.2010, 02:41

Müssen die Platten in nem RAID1 eigt baugleich sein? Weil wenn die sich "gegenseitig" Backupen kann ich ja quasi egal-welche nehmen, wenn eine ausfällt besorg ich ne neue?

grüße
Benutzeravatar
Matty265
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.01.2009, 13:54
Wohnort: Mönchengladbach
Lizenz: CC
Distribution: Arch

Re: Server Festplatte gesucht - auf was muss ich achten?

Beitragvon LinuxDonald » 20.08.2010, 02:47

Denke nicht das sie Bau gleich sein müssen aber sie sollten die Selbe Größe haben. Und die selbe Power damit es bei den Synchronisation nicht zu Problemen kommt.
Von daher wäre baugleich oder aus der selben Serie nicht verkehrt.
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8


Zurück zu Hardware/Peripherie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron