ATI dualView mit standard (mesa) treiber

Hier geht es um Hardware/Peripherie. Probleme, neue Treiber... werden hier diskutiert.

Moderator: Moderator

ATI dualView mit standard (mesa) treiber

Beitragvon boogiebasler » 12.04.2009, 20:29

Hi

ich würde mein openSUSE gerne im dualview modus laufen lassen
allerdings gibt bei mir ein kleine problem wenn ich den fglrx treiber installiere
(das system "ruckelt" d.h. die ausführung eines klicks dauert ewig und alle eingaben kommen mit verzögerung
wenn ich bildschirm erkennung drücke scheint es so als ob er 2 bildschirme übereinander legt)
deswegen wollte ich bei dem standard mesa treiber bleiben,

mein system:
amd athlon x2 64 +3800
1,5 gb ram
8gb swap
ati radeon x1950 gt
2 BenQ FP91G+ (einer mit VGA-Kabel und einer mit DVI-Kabel)

ich habe dann mit meinem kollegen google zusammen meine xorg.conf bearbeitet
aber leider läuft linux wenn es gestartet ist trotzdem nur auf dem monitor mit dvi kabel
beim hochfahren ist der andere aktiv

da ich ein linux noob bin
würde ich mich freuen wenn ihr mir helfen könnt

unten noch meine copy-paste-xorg.conf
boogiebasler
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.04.2009, 20:14

Beitragvon phobeus » 12.04.2009, 21:53

Bzgl. des fglrx. Versuche diesen einmal auszuprobieren und starte den Kernel mit der Option "nopat". Half zumindest beim aktuellen Fedora bei manchen Problem mit merkwürdigen Rucklern. Mit den "Mesa"-Treibern meinst Du vermutlich die OpenSource-Treiber? Die Unterstützen in jedem Fall in den aktuellen Versionen xrandr, so dass Du beispielsweise mit den folgenden Anweisungen ein Dual-Head-System konfigurieren kannst:
Code: Alles auswählen
xrandr --output DVI-I_1/digital --mode 1680x1050
xrandr --output DVI-I_2/analog --mode 1280x1024 --right-of DVI-I_1/digital

Die einzelnen Namen der Screens, sowie die möglichen Auflösungen gibt es bei einem einfachen "xrandr". Das ganze wahlweise in ein Start-Skript deiner DE und schon sollte es wunderbar laufen.
Ich bin Pirat.
Benutzeravatar
phobeus
 
Beiträge: 67
Registriert: 16.11.2008, 11:58
Lizenz: GPL
Distribution: Fedora 13
Kernelversion: 2.6.34

Beitragvon boogiebasler » 13.04.2009, 13:49

leider klappt das nicht mit den befehlen
wenn ich xandr mache kommt:
Code: Alles auswählen
xrandr
Screen 0: minimum 320 x 200, current 1280 x 1024, maximum 3840 x 1200
DVI-I_1/analog disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
DVI-I_1/digital disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
TV_SVIDEO disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
DVI-I_2/digital connected 1280x1024+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 376mm x 301mm
   1280x1024     60.0*+   75.9    75.0    71.9    59.9    60.0*   59.0    57.9
   1400x1050     60.0
   1280x960      60.0
   1152x864      75.0    76.0    74.9    70.7    65.3    74.9    60.0
   1024x768      76.0    75.1    75.0    70.7    70.1    74.8    65.3    60.0    60.0
   832x624       74.6
   800x600       76.0    72.2    75.0    70.7    74.9    65.3    60.3    60.0    56.2
   768x576       76.0    70.7    74.9    65.3    60.0
   640x480       75.0    72.8    72.8    75.0    66.7    60.0    59.9
   720x400       70.1
   640x350       70.1
DVI-I_2/analog disconnected (normal left inverted right x axis y axis)

wenn ich die befehle eintippe:
xrandr --output DVI-I_1/digital --mode 1280x1024
der geht
xrandr --output DVI-I_2/analog --mode 1280x1024 --right-of DVI-I_1/digital
kommt: cant find mode 1280x1024
boogiebasler
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.04.2009, 20:14

Beitragvon Bauer87 » 13.04.2009, 14:01

[quote=boogiebasler,index.php?page=Thread&postID=35362#post35362]
Code: Alles auswählen
xrandr
DVI-I_1/analog disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
DVI-I_1/digital disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
DVI-I_2/digital connected 1280x1024+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 376mm x 301mm
DVI-I_2/analog disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
[/quote]Daraus geht hervor, dass auf DVI-I_2 ein digitaler Bildschirm gefunden wurde, sonst keiner. Ist der zweite Bildschirm denn komplett funktionstüchtig, oder gibt es auch sonst Fehler bei der Erkennung der Modes? Ich habe nämlich einen Freund, der einen analogen 17" TFT hat, der aber seine Auflösungen nicht mitteilt, sodass die Grafikkarte Auflösungen anbietet, die viel zu hoch sind. Leider ist eine davon der Standard, sodass er erst mal über die xorg.conf Modi festlegen muss, ehe überhaupt ein Bild erscheint. Vielleicht ist es bei dir ähnlich.

Wie ich mich erinnere, ging aber Dualhead mit dem radeon-Treiber (ich denke, dass du den benutzt) absolut problemlos. Ich hatte das mit Debian Etch direkt über die xorg.conf gemacht, aber die Option gibt es laut manpage nicht mehr. Dass die Funktionalität aber entfernt wurde, kann ich nicht glauben.
Raubcodierer sind Verbrecher. Stop DRM!
Benutzeravatar
Bauer87
 
Beiträge: 1233
Registriert: 31.10.2006, 22:28
Wohnort: Oldenburg
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Debian Stretch
Kernelversion: 4.9


Zurück zu Hardware/Peripherie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast