Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Neue Treiberversionen und Informationen zu neuer Hardware sind hier zu finden.

Moderator: Moderator

Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon ChemicalBrother » 12.11.2010, 15:29

In den letzten Tagen dürfte es wohl jeder mitbekommen haben. Nachdem Mark Shuttleworth in seinem Blog angegeben hat, dass man Wayland in einem Langzeitplan für Ubuntu gegenüber dem 25 Jahre alten X-Server vorziehen will (eine Zeitraum von 4 Jahren wurde geschätzt bis zum Übergang), gehen die Diskussionen um Wayland los (und einmal mehr merkt man das Gewicht, bzw. die Macht, die Ubuntu inzwischen hat).

Eine kleine Übersicht:

- Angefangen im Jahre 2008 hat Kristian Høgsberg von Red Hat das Projekt Wayland iniziiert, um eine Alternative für den X-Server zu bieten.

heise.de 2008 zu Wayland

- Anfang der Woche hat Mark Shuttleworth bekannt gegeben, dass man auf lange Sicht zu Wayland wechseln will, da moderner, ohne die Altlasten des X-Servers, etc. pp.

Blogeintrag von Mark Shuttleworth zu Wayland

heise.de über Ankündigung und kurze Erklärung zu Wayland (Aufbau)

- Nvidia gibt bekannt, dass sie keine Pläne für die Unterstützung von Wayland haben.

Phoronix: Nvidia

- Zwischendurch gibt John Carmack sein Interesse für Wayland bekannt, hat aber wohl keine Zeit, etwas beizusteuern.

Twittermitteilung zu Wayland von John Carmack

- Fedora gibt bekannt, dass sie Wayland für Fedora 15 anbieten werden, aber nur experimentell, zum "Spielen".

Phoronix: Fedora

- Zudem schreibt Phoronix von mindestens zwei Eigenschaften, die der X-Server nicht kann. Eine davon betrifft Nutzer von zwei verschiedenen GPUs in einem PC. Wayland ist (oder soll) in der Lage (sein), die GPUs on-the-fly auszutauschen. Dies ist zB in der Windows-Welt bereits heute möglich.

Phoronix: 2 Eigenschaften

- Zu guter Letzt wieder ein Artikel von heise.de über die Probleme des X-Servers, warum er sie hat und wie Wayland das lösen will.

heise.de: Das Ende von X11?



In wieweit Wayland einen Einfluss auf die Spielewelt hat, ist nicht bekannt. Bekannt ist eher, dass der X-Server langsam eine Wachablösung benötigt.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5299
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.14

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon LinuxDonald » 12.11.2010, 20:52

Gibts irgendwo auch eine Roadmap zu Wayland?

Und wann wird das teil den ca benutzt bar? Ohne Problem z.b. mit XFCE?
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon ChemicalBrother » 12.11.2010, 21:20

Roadmap kenne ich nicht. Benutzbar wird es wohl so in 4 Jahren, wenn es gut geht. Es sei denn, Wayland bekommt mehr Entwickler, dann geht es natürlich schneller.

Damit XFCE, Gnome und KDE damit funktionieren, müssen GTK und Qt auf Wayland abgestimmt sein (was in Arbeit ist).

Alles andere dürfte zur Zeit Spekulation sein. Ich weiß nur, dass Wayland bleeding edge braucht, also das neueste aus git (Mesa 7.10 zB.).
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5299
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.14

Y, DsY, Fresco und nun Wayland...

Beitragvon sixsixfive » 12.11.2010, 21:54

...,es gab schon viele Versuche X zu ersetzen und alle sind gescheitert. Mal sehen ob dieses Erfolg hat - ich bezweifle es aber...
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 18:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon ChemicalBrother » 12.11.2010, 22:13

Und wie hießen die Versuche? Ich kenne nur Wayland, eine andere Alternative zum X-Server (oder versuchte) ist mir nicht bekannt.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5299
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.14

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon sixsixfive » 12.11.2010, 22:21

Chemical_Brother hat geschrieben:Und wie hießen die Versuche?


siehe Betreff
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 18:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon ChemicalBrother » 12.11.2010, 22:30

Ah, okay. Von Y hatte ich mal was gelesen, aber vom Rest hab ich noch nie was gehört.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5299
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.14

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon ChemicalBrother » 25.11.2010, 15:11

Die Entwicklung von Wayland scheint seit dem Bekenntnis von Ubuntu ganz schön an Fahrt aufgenommen zu haben. Neben der Möglichkeit, Wayland auch ohne KMS, dafür mit dem Framebuffer (und 4GB des RAMs belegt, also definitiv unbenutztbar), gibt es wohl auch ein ppa für Ubuntu 10.10 (laut Phoronix). Weiß leider nicht, wo dieses ppa ist, weiß das jemand? Würde es gerne mal ausprobieren.

Es gibt zumindest schon so eine kleine Testumgebung, in der man so Blumen, Glxgears, eine Konsole und einen Kasten mit Rauch starten kann. Ist jetzt nix besonderes, aber zumindest etwas, das zeigt, dass es vorangeht.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5299
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.14

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon ubuntu-gaming » 28.11.2010, 11:06

Währe schlecht, wenn Nvidia keine unterstützung für Wayland anbieten würde.

Hoffentlich bietet wenigstens AMD eine Unterstützung für Wayland :!:
ubuntu-gaming
 
Beiträge: 170
Registriert: 20.08.2010, 17:38
Wohnort: Greffern
Lizenz: GPL
Distribution: Ubuntu
Kernelversion: 2.6.32 pae

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon LinuxDonald » 28.11.2010, 15:52

Bis Wayland brauchbar ist wird es dauern. Und dann ist die Frage welche Distro es nutzen werden außer halt Ubuntu.
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon SolidMob » 28.11.2010, 15:59

"Es nutzen wird", ich denke wenn das Teil brauchbar wird, dann landet er bei jeder Distro im Repo. Ob er nun wie bei Ubuntu zur vorkonfigurierten Umgebung wird, oder nicht ist dabei eig. egal.
SolidMob
 
Beiträge: 648
Registriert: 16.02.2007, 01:16
Lizenz: CC
Distribution: Ubuntu 16.04

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon Nexon » 28.11.2010, 17:12

Ehrlich gesagt, bin ich auch der Überzeugung, dass Nvidia sobald Wayland sich wirklich etabliert und in den Distros Standardmäßig den Xorg ersetzt dafür Treiber anbieten wird. Die Aussage bisher war ja auch nur "Wir haben keine Pläne für einen Wayland-Treiber". Im aktuellen Entwicklungsstadium wäre es auch quark für Nvidia, Treiber bereitzustellen - Viel zu viel Aufwand für ein Projekt, was vielleicht nie den Erfolg haben wird, der ihm zugesprochen wird.
Nexon
 
Beiträge: 305
Registriert: 28.04.2009, 21:23
Distribution: Ubuntu

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon ChemicalBrother » 28.11.2010, 18:34

Nexon hat geschrieben:... zu viel Aufwand für ein Projekt, was vielleicht nie den Erfolg haben wird, der ihm zugesprochen wird.


Wayland wird weniger ein "Erfolg zugesprochen", es ist eher so, dass die Linux-Welt hofft, dass das veraltete X endlich ersetzt werden kann. Eigentlich sollte es heißen, dass X denn "Erfolg" nicht verdient, den es hat.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5299
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.14

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon sixsixfive » 28.11.2010, 18:56

Chemical_Brother hat geschrieben:dass die Linux-Welt hofft


2 Distributionen, Was verstehst Du unter Linux-Welt? Warum Wayland? sicher hat es ein paar gute Ansätze die hatte Y auch aber lohnt sich der Aufwand? Nur weil etwas alt ist heißt das nicht gleich das es schlecht ist. Ich nutze z.B. seit Ewigkeiten OSS und SysV-init und werde es auch weiterhin verwenden

Schon alleine da ich zur Hälfte BSDler bin und viele LNX-Programme darin ausführe bin ich gegen Wayland!
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 18:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: Wayland - Alternative zum X-Server (kleine Übersicht)

Beitragvon LinuxDonald » 28.11.2010, 20:26

Off Topic:

OSS nutze ich auch das neue 4.2.x aber das soll ja auch wieder in den Linux Kernel wandern :)


Wegen Wayland:
Es soll ja auch eine art X sein bloss ohne altlasten und zugeschnitten auf die Heutige Technik und nicht auf die aus dem Jahre 80-90...
Arch Linux bietet alles was das Linux Herz begehrt :)

Bild
Benutzeravatar
LinuxDonald
 
Beiträge: 831
Registriert: 23.03.2008, 16:34
Wohnort: Tangermünde
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.10.8

Nächste

Zurück zu Hardware/Peripherie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron