Ati stellt den Support für R300/R400/R500 bald ein

Neue Treiberversionen und Informationen zu neuer Hardware sind hier zu finden.

Moderator: Moderator

Ati stellt den Support für R300/R400/R500 bald ein

Beitragvon ChemicalBrother » 05.03.2009, 14:58

Quelle: Phoronix

Ab der Treiberversion 9.4 des Catalyst-Treibers (fglrx) wird AMD/Ati den Support für die Grafikchipserien R300, R400 und R500 einstellen. Betroffen davon sind:

- Radeon 9xxx (z.B. 9700)
- Radeon X1xxx (z.B. X1600)
- Radeon X2xxx
(- die Mobilityreihe mit ähnlicher Bezeichnung ist auch betroffen)

Damit werden nur noch Grafikkarten vom Catalyst-Treiber unterstützt, die ein HD vor ihrem Namen haben. Grund dafür ist, dass man von nun an den Support auf diese Karten fokusiert.

Bis Version 9.3 (welche diesen Monat erscheinen wird) werden die Grafikkarten noch wie üblich unterstützt. Danach bleibt nur noch die Alternative zu den beiden opensource-Treibern radeon (auch ati genannt) und radeonhd.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5128
Registriert: 21.08.2006, 20:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.20

Beitragvon cool j » 05.03.2009, 15:10

Vielleicht wird ja die Qualität der Treiber für meine Karte dann besser, obwohl das zu bezweifeln ist :thumbdown:

Die Zukunft liegt eh bei den Opensource-Treibern, die ja bereits 3D-Unterstützung für die genannten Chips haben (zumindest für den R500 bin ich mir sicher ;) ),
weswegen der Support wohl auch eingestellt wird.
cool j
 
Beiträge: 113
Registriert: 17.06.2008, 16:50

Beitragvon Cheeky@Boinc » 05.03.2009, 15:23

Tja :/ Die OpenSource Treiber sind ja, je nach Modell, auch schon sehr gut.
Hoffen wir das es besser wird ;)
<3 SuL <3
Benutzeravatar
Cheeky@Boinc
 
Beiträge: 7386
Registriert: 28.06.2006, 13:19
Wohnort: Werther
Lizenz: GPL

Beitragvon tabtab » 05.03.2009, 20:19

ganz ehrlich: Ich finds *piep*, gerade jetzt wo es in die heiße Phase zum Xserver 1.6 geht lassen sie einfach mal plötzlich den Support wegfallen. Noch tragischer ist es für Laptopnutzer, die sind meist erst 2 Jahre alt und nun ein Fall für Vista (die offnen Treiber sind kein Ersatz bei der X1000 Serie) Bin wirklich ganz doll enttäuscht.

Mal sehen wie es weiter geht. Intel ist auch z.Z. kein guter Umstieg wegen den Problemen mit dem xserver und eine Nvidia in einem Laptop kenn ich gar nicht, bin ich mir aber auch nicht so ganz sicher ob ich es kennen will :( zumindest hätte ich dort aber sicherlich die nächsten 10Jahre keine Treiberprobleme... hmm

Eventuell wäre eine art Übergangaphase mit verminderten Treibersupport gut gewesen, so ein Jahr lang nur noch aller 3 Monate und dann Schluss. Dieses noch ein Treiber und dann is Schluss ist doch abartig..

[quote=PUNX69,index.php?page=Thread&postID=34255#post34255][quote=tabtab,index.php?page=Thread&postID=34252#post34252]ganz ehrlich: Ich finds *piep*, gerade jetzt wo es in die heiße Phase zum Xserver 1.6 geht lassen sie einfach mal plötzlich den Support wegfallen[/quote]

Naja war abzusehen schließlich wird amd nicht aus Gemeinnützigkeit den 3D-Code für diese Grafikkarten freigegeben haben....

Wer weiß ob sie demnächst nicht komplett den treibersupport für linux einstellen und stattdessen nur noch die specs freigeben[/quote]

Denk ich nicht, dann hätten sie schon damals nicht extra für Ubuntu einen Treiber gebaut nur um die Leute da nicht zu verlieren. Ich denke sie wissen das sie hier Geld holen können. Das ganze hier kommt, meiner Meinung nach, auch nicht von 0. Wir stehen auf Linux kurz vor Xserver 1.6 in den großen Distries und auf der anderen Seite kurz vor Windows7. Warum also noch mühen und Treiber bauen für Produkte die eh nicht mehr gekauft werden können...
Zuletzt geändert von tabtab am 05.03.2009, 20:50, insgesamt 2-mal geändert.
tabtab
 
Beiträge: 133
Registriert: 18.10.2008, 06:12
Lizenz: CC

Beitragvon PUNX69 » 05.03.2009, 20:37

[quote=tabtab,index.php?page=Thread&postID=34252#post34252]ganz ehrlich: Ich finds *piep*, gerade jetzt wo es in die heiße Phase zum Xserver 1.6 geht lassen sie einfach mal plötzlich den Support wegfallen[/quote]

Naja war abzusehen schließlich wird amd nicht aus Gemeinnützigkeit den 3D-Code für diese Grafikkarten freigegeben haben....

Wer weiß ob sie demnächst nicht komplett den treibersupport für linux einstellen und stattdessen nur noch die specs freigeben
PUNX69
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.07.2008, 18:22

Beitragvon Bauer87 » 05.03.2009, 23:49

Für die Radeon 9- und X- Reihe ist der freie Treiber ja schon sehr gut. Und auf der X1-Reihe soll sogar Doom3 laufen (habe ne 9er- und ne Xer-Karte, zur X1 kann ich nichts sagen). Und da mein Rechner mit dem fglrx eh alle paar Tage abstürzt, kann der von mir aus wirklich eingestellt werden. Wenn sie dafür noch den Support an anderen Stellen verbessern (z.B. durch AMD-Entwickler für den freien Treiber), wäre das gradezu super. Und die Qualität vom fglrx könnte auch besser sein (und wird es so wohl auch). Habe noch nei verstanden, warum ein Treiber als so großer Download kommen muss. Da ist bestimmt ewig viel Müll bei.

Für Windows-User wird das lustiger: Die haben keinen freien Treiber. Also sitzen sie jetzt auf dem Trockenen, wenn Treiber mal auf neue Features angepasst werden müssen.
Raubcodierer sind Verbrecher. Stop DRM!
Benutzeravatar
Bauer87
 
Beiträge: 1232
Registriert: 31.10.2006, 22:28
Wohnort: Karlsruhe
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Debian Jessie
Kernelversion: 3.16

Beitragvon PUNX69 » 06.03.2009, 01:12

[quote=Bauer87,index.php?page=Thread&postID=34262#post34262]
Für Windows-User wird das lustiger: Die haben keinen freien Treiber. Also sitzen sie jetzt auf dem Trockenen, wenn Treiber mal auf neue Features angepasst werden müssen.[/quote]

hm inwiefern? kann dir da nicht folgen, schließlich werden die derzeitigen treiber weiter unter xp/vista funktionieren, und neu wird sich sicher auch niemand mehr so ein system kaufen für win7 wofür es aber sicherlich auch schon beta treiber gibt
PUNX69
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.07.2008, 18:22

Beitragvon tabtab » 06.03.2009, 15:23

[quote=Bauer87,index.php?page=Thread&postID=34262#post34262]Für die Radeon 9- und X- Reihe ist der freie Treiber ja schon sehr gut. Und auf der X1-Reihe soll sogar Doom3 laufen (habe ne 9er- und ne Xer-Karte, zur X1 kann ich nichts sagen). Und da mein Rechner mit dem fglrx eh alle paar Tage abstürzt, kann der von mir aus wirklich eingestellt werden. Wenn sie dafür noch den Support an anderen Stellen verbessern (z.B. durch AMD-Entwickler für den freien Treiber), wäre das gradezu super. Und die Qualität vom fglrx könnte auch besser sein (und wird es so wohl auch). Habe noch nei verstanden, warum ein Treiber als so großer Download kommen muss. Da ist bestimmt ewig viel Müll bei.

Für Windows-User wird das lustiger: Die haben keinen freien Treiber. Also sitzen sie jetzt auf dem Trockenen, wenn Treiber mal auf neue Features angepasst werden müssen.[/quote]

Unter Fedora 10 /RAW läuft doom bzw überhaupt ein Kaufspiel (abgesehen von World of goo) überhaupt nicht mit X1400mobile und X1300, das gleiche ist auch auf Ubuntu Intrepid (hier gehen wenigstens die Desktopeffekte flüssig) und Ubuntu 9.04 (hier funktioniert derzeit gar nix)

Mit der Radeon9600 gibts aber tatsächlich keine Probleme, da funktionieren beide Treiber (fglrx und radeon/ATI etwa Identisch.

Was aber noch gar kein Sinn hat zu nutzen ist RadeonHD, hier geht nichts bis, meist nicht mal der Xserver :(

@ PUNX69
Ein Kumpel hat ne X1950 oder so in der Art, die reicht vollkommen und Win7 war/ist vorbestellt :) mal sehen wann er es mitbekommt das er keine Treiber mehr dafür bekommt
tabtab
 
Beiträge: 133
Registriert: 18.10.2008, 06:12
Lizenz: CC

Beitragvon PUNX69 » 06.03.2009, 15:36

[quote=tabtab,index.php?page=Thread&postID=34268#post34268]
@ PUNX69
mal sehen wann er es mitbekommt das er keine Treiber mehr dafür bekommt[/quote]

http://www.mce-community.de/mceBlog/index.php?/archives/1678-ATI-veroeffentlicht-BetaTreiber-fuer-Windows-7.html

so wie es aussiht wird er da wohl keine probleme haben(er wird sie ja nicht zum spielen nutzen), ausser das er vllt das ccc vermissen wird, auch hab ich gehört das der vista treiber ebenfalls unter 7 laufen soll
PUNX69
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.07.2008, 18:22

Beitragvon Bauer87 » 06.03.2009, 16:10

OK, dann lag ich mit Windows falsch. Das nächste Release ist ja laut Propaganda ein Major Release und da laufen dann ja auch alte Treiber nicht mehr. Egal.

Hab übrigens grade gelesen, dass der letzte fglrx für die nicht-HD-Karten den X Server 1.6 nicht unterstützen wird. Wenn ich an viele Einsteiger denke, denen der fglrx nur Probleme bereitet hat, ist es ja vielleicht gar nicht so schlecht. Vielleicht verzichtet dann ja sogar Ubuntu darauf, den proprietären Treiber zu empfehlen. Aber für Leute, die sich mit den Problemen rumschlagen konnten/ wollten ist das sicherlich nicht so toll.

PS: Ich freue mich auf vollen GL-Support mit dem freien Treiber. Bisher ist der ja in allem schneller, was freier und proprietärer können.

Edit: Bei Heise steht, dass es in Zukunft alle drei Monate einen neuen Cathalyst für diese Karten geben wird. Ob das ach für den fglrx gilt?
Zuletzt geändert von Bauer87 am 06.03.2009, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
Raubcodierer sind Verbrecher. Stop DRM!
Benutzeravatar
Bauer87
 
Beiträge: 1232
Registriert: 31.10.2006, 22:28
Wohnort: Karlsruhe
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Debian Jessie
Kernelversion: 3.16

Beitragvon ChemicalBrother » 09.03.2009, 18:04

[quote=Bauer87,index.php?page=Thread&postID=34273#post34273]Edit: Bei Heise steht, dass es in Zukunft alle drei Monate einen neuen Cathalyst für diese Karten geben wird. Ob das ach für den fglrx gilt?[/quote]

Die heißen beide Catalyst (wenn auch intern immer noch fglrx), aber der Linuxsupport ist für ältere Karten komplett gestrichen. "Legacy-Treiber" gibt es nur für Windows.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5128
Registriert: 21.08.2006, 20:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.20


Zurück zu Hardware/Peripherie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron