AMD/ATI Catalyst 9.1 (Linux 3D Treiber) erschienen

Neue Treiberversionen und Informationen zu neuer Hardware sind hier zu finden.

Moderator: Moderator

AMD/ATI Catalyst 9.1 (Linux 3D Treiber) erschienen

Beitragvon ChemicalBrother » 29.01.2009, 23:20

Bild

Neues Jahr, neuer Treiber: Catalyst 9.1 ist da!

-> Release Notes (PDF)

Download (78.6 MB)

[url=http://wiki.linuxgaming.de/index.php/ATI_Treiber_Installation]Installations How-To im Wiki[/url]


New Features

- Support for New Linux Operating Systems (Ubuntu 8.10)
- Full OpenGL™ 3.0 Support
- Hybrid CrossFire™ support for Linux
- Multiview Support

Resolved/Known Issues:

Die Liste ist einfach zu lang. Schaut bitte in den Releasenotes nach, was sich geändert hat.

Erwähnenswert ist, dass Videos (xv) und OpenGL-Anwendungen allgemein mit Compositing nicht mehr flackern. Zumindest bei mir.
Zuletzt geändert von ChemicalBrother am 20.02.2009, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5147
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.0

Beitragvon tabtab » 30.01.2009, 00:07

Was ich mich frage:
Ich hab , glaube, mal irgendwo gelesen das OGL3 auch für ältere Karten, dann aber irgendwie softwareemuliert oder so (keine Ahnung) zur Verfügung stehen wird, ist das nun so? also werd ich mit diesem Treiber auch auf ner alten Karten OGL3 Apps laufen lassen können?
tabtab
 
Beiträge: 133
Registriert: 18.10.2008, 07:12
Lizenz: CC

Beitragvon ChemicalBrother » 30.01.2009, 00:09

Allgemein ist es im Gegensatz zu DirectX bei OpenGL so: Prinzipiell unterstützen alle Grafikkarten, egal wie alt, OpenGL, egal welche Version. Ältere Grafikkarten können aber bestimmte Funktionen zB von OpenGL 3.0 nicht mehr darstellen, weil sie sie einfach nicht unterstützen. Aber wenn ich es richtig verstanden habe, läuft es trotzdem, halt mit dem einen oder anderen Shader weniger.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 5147
Registriert: 21.08.2006, 21:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 5.0

Beitragvon tabtab » 30.01.2009, 00:59

Ok, dann hab ich das ja nicht sooo falsch verstanden :p

So zum Treiber: gegenüber der 9.1beta keinerlei Besserung > ogl Anwendungen bei compositing flimmern wie immer und Videos werden nicht richtig im Videofenster gehalten...
Schade eigentlich :(
tabtab
 
Beiträge: 133
Registriert: 18.10.2008, 07:12
Lizenz: CC

Beitragvon Bauer87 » 30.01.2009, 09:48

[quote=Tids,index.php?page=Thread&postID=33522#post33522]Was ich mich frage:
Ich hab , glaube, mal irgendwo gelesen das OGL3 auch für ältere Karten, dann aber irgendwie softwareemuliert oder so (keine Ahnung) zur Verfügung stehen wird, ist das nun so?[/quote]
Ich will das ganze mal technisch erklären: OpenGL ist eine Bibliothek (für C), die Funktionen für die Grafikausgabe bereit stellt. Somit laufen alle mit OpenGL geschriebenen Programme, sobald man ihnen eben diese definierten Funktionen als Schnittstellen bereit hält. Das kann rein softwareseitig geschehen, sodass die CPU den Rechenaufwand übernimmt (wie bei MESA), oder über einen Treiber, der die Funktionen direkt in Hardware umsetzt (wie bei den Silicon-Graphics-Grafikkarten). Moderne Grafikkarten benutzen ein gemischtes Modell: Die Funktionen selber werden nicht direkt in Hardware gegossen (das wäre schnell, aber zu unflexibel), sondern von einem Treiber in Befehle des eigenen (auf Grafikberechnungen spezialisierten Prozessors) übersetzt. Solange die Hardware so ausgelegt ist, dass man alle Funktionen durch sie beschleunigen kann, erhält man auch eine annehmbare Geschwindigkeit.

also werd ich mit diesem Treiber auch auf ner alten Karten OGL3 Apps laufen lassen können?

Offiziell sind alle Karten ab der "Radeon 9500" fähig OpenGL 2.0 darzustellen, OpenGL2.1 wird erst ab der HD4-Reihe unterstützt. OpenGL 3.0 wird allerdings für alle RadeonHD-Karten (also ab der HD2-Reihe) umgesetzt und das auch in Hardware. Auf älteren Karten läuft OGL3 nicht mit dem fglrx. Wenn du mit Software-Umsetzungen leben kannst, hindert dich aber nichts daran, die MESA-Bibliothek zu nutzen. Wie sagt es noch der freie Radeon-Treiber auf meiner HD3? "Failed to initialize direct rendering support, this may hurt performance."
Raubcodierer sind Verbrecher. Stop DRM!
Benutzeravatar
Bauer87
 
Beiträge: 1233
Registriert: 31.10.2006, 23:28
Wohnort: Oldenburg
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Debian Stretch
Kernelversion: 4.9


Zurück zu Hardware/Peripherie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron