andere Tastaturlayouts

Freie Themenwahl.

Moderator: Moderator

Ich benutze...

...das deutsche Layout.
20
83%
...ein anderes Layout aus technischen Gründen. (z.B. auch wegen entsprechender Muttersprache)
2
8%
...ein anderes Layout aus ergonomischen Gründen.
2
8%
...ein anderes Layout aus sonstigen Gründen.
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 24

andere Tastaturlayouts

Beitragvon Brathering » 21.10.2010, 17:53

Benutzt hier jemand aus ergonomischen Gründen nicht das deutsche Tastaturlayout?
Wegen einem Bug von xorg-server auf Gentoo benutze ich jetzt häufig das englische Layout - unfreiwillig und aus Faulheit. Dabei fiel mir die bessere Benutzbarkeit der Konsole auf.
- Slash und Backslash sind beide ohne zusätzliche Tasten erreichbar.
- "./" liegt genau nebeneinander
- | ist leichter zugänglich

Nur an Y und Z kann ich mich nicht gewöhnen. :rolleyes:
Benutzeravatar
Brathering
 
Beiträge: 79
Registriert: 21.10.2009, 20:13
Wohnort: Dithmarschen
Lizenz: CC
Distribution: Gentoo amd64
Kernelversion: 3.1.0

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon ChemicalBrother » 21.10.2010, 18:00

Normales deutsches Tastaturlayout. Keins in Richtung "Dvorak" oder "Neo". Dafür fehlt mir auch die entsprechend konfigurierte Tastatur. :-)
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 4872
Registriert: 21.08.2006, 20:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.9

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon Zappo » 21.10.2010, 18:04

Ich hab auf Arbeit amerikanisches Layout, da wir dort auch nur amerikanische Tastaturen haben (daher ist das irgendwie sinnvoller). Ist auch zum Arbeiten (LaTeX, programmieren jeglicher Art) günstiger. Daheim hab ich meist das deutsche an, schalt aber auch gelegentlich auf us um (wenn ich arbeite). NEO wollte ich mir mal anschauen, aber wenn man die Tastatur nicht umbauen kann/möchte ist das nicht so einfach zu lernen.
Benutzeravatar
Zappo
 
Beiträge: 65
Registriert: 26.03.2008, 18:48
Lizenz: CC
Distribution: ArchLinux
Kernelversion: neueste

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon Bauer87 » 21.10.2010, 18:22

Ich hab mal versucht, auf NEO umzusteigen, bin dann aber zurück auf das normale deutsche Layout. NeO ist zwar deutlich besser zu bedienen, aber ich will auf der Tastatur einfach sehen, wo ich für welches Zeichen drücken muss. Nicht unbedingt, weil ich es brauche, sondern eher aus einem Ordnungsgefühl heraus.
Benutzeravatar
Bauer87
 
Beiträge: 1223
Registriert: 31.10.2006, 22:28
Wohnort: Karlsruhe
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Debian Jessie
Kernelversion: 3.16

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon NoXIII » 21.10.2010, 22:22

Ich habe nur eine Deutsche Tastatur. Ich denke zur Programmierung wäre eine anderes Layouts sicher besser, weil manche Tasten im Deutschen doch etwas blöd liegen. Dafür bräuchte ich aber dann auch eine Englische (oder dem Layouts entsprechende) Tastatur. Sonst würde ich ja jedes mal nach der Taste /,$ usw suchen und dann hätte das ja kein Sinn mehr. ^^
Benutzeravatar
NoXIII
 
Beiträge: 531
Registriert: 07.08.2008, 09:40
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Distribution: Ubuntu 11.04

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon sixsixfive » 22.10.2010, 19:36

Da ich ein spanisches Schlepptop habe, habe ich ein eben solches Tastaturlayout und das auch noch im QWERTY Apfellayout oO

Aber ich hab hier noch ein paar deutsche USB-Keyboards rumliegen die man bei Bedarf anstecken kann, was gerade bei längeren Texten angebracht ist

Brathering hat geschrieben:- Slash und Backslash sind beide ohne zusätzliche Tasten erreichbar.
- "./" liegt genau nebeneinander
- | ist leichter zugänglich


Das selbige kannst Du auch dagegen anführen mit öäü und sz

Alles gar nicht so schlimm stellt Euch vor Ihr würdet in kanji, kyrillisch oder auf arabisch schreiben dann wäre die ganze Tastatur doppelt belegt...
Benutzeravatar
sixsixfive
 
Beiträge: 442
Registriert: 30.05.2010, 17:16
Lizenz: CC
Distribution: Wheezy-Sid-aptosid-#!-Mix
Kernelversion: current

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon ChemicalBrother » 22.10.2010, 22:56

sixsixfive hat geschrieben:Alles gar nicht so schlimm stellt Euch vor Ihr würdet in kanji, kyrillisch oder auf arabisch schreiben dann wäre die ganze Tastatur doppelt belegt...


漢字 (kanji) schreibe ich mit meiner normalen deutschen Tastatur. Dafür gibt es ja ibus (oder die ältere Software scim). Japanische Journalisten zum Beispiel machen das nicht anders (nutzen halt was anderes statt ibus oder scim), wenn sie eine westliche Tastatur vor sich haben.
Benutzeravatar
ChemicalBrother
 
Beiträge: 4872
Registriert: 21.08.2006, 20:17
Wohnort: Langen
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux
Kernelversion: 4.9

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon Matty265 » 22.10.2010, 23:11

Ich hab auch die Deutsche( bei der installation immer mit nodeadkeys, ist irgendwie ne gewohnheit, also "never change a running system" :D)
Allerdings bin ich sehr an der amerikanischen interessiert, besonders zum programmieren. Nur ich will mich nich immer umgewöhnen wenn ich dann bei
Kumpels oder in der Schule was tippen muss
Benutzeravatar
Matty265
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.01.2009, 12:54
Wohnort: Mönchengladbach
Lizenz: CC
Distribution: Arch

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon Zappo » 23.10.2010, 08:17

Der Unterschied zwischen dem deutschen und dem amerikanischen Layout ist für Texte gar nicht so groß (sind nur die Umlaute, ß und y <->z). Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich ohne Probleme zwischen den Layouts wechseln kann, wenn ich gleichzeitig die Tastatur wechsel. Z.B. ist auf Arbeit die normale Tastatur (und damit das Layout) amerikanisch und wenn ich dann kurz an meinen Laptop arbeite (welcher direkt daneben steht und deutsch ist) schreib ich darauf im deutschen Layout genauso fehlerfrei.

Ich habe die Vermutung, dass ich das über die Anschlagsdynamik der jeweiligen Tastaturen "erfühle" (eher unbewusst). Dafür spricht, dass ich auf dem Laptop weiterhin deutsch schreiben will, wenn ich auf amerikanisch umgestellt habe. Ich hoffe, dass einigermaßen klar geworden ist, was ich sagen wollte.
Benutzeravatar
Zappo
 
Beiträge: 65
Registriert: 26.03.2008, 18:48
Lizenz: CC
Distribution: ArchLinux
Kernelversion: neueste

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon GiseLHeR » 23.10.2010, 10:14

Ich bin erfolgreich auf NEO umgestiegen und bereue es nicht. Es gibt nichts schöneres als mit NEO zu programmieren. Ich habe zum Beispiel immer einen USB Stick mit OSX und Windows Treiber wenn ich auf Computer arbeite die mir nicht gehören. Leider habe ich mich noch nicht getraut zweigleisig mit NEO und QWERTZ zu fahren.
Benutzeravatar
GiseLHeR
 
Beiträge: 27
Registriert: 10.07.2007, 22:07
Wohnort: Österreich
Lizenz: CC
Distribution: Arch Linux [testing]
Kernelversion: 2.6.37-ARCH

Re: andere Tastaturlayouts

Beitragvon haukew » 23.10.2010, 18:11

Nurze noch QWERTZ, lerne aber grade NEO2. :)
Benutzeravatar
haukew
 
Beiträge: 368
Registriert: 15.12.2006, 23:04
Wohnort: Hamburg
Lizenz: WTFPL
Distribution: Linux Mint 11 + KDE4
Kernelversion: apt-get dist-upgrade


Zurück zu Alles was euch den Tag über bewegt...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast